> home > Forum & Gästebuch > Seite 92

 
 
 
<<<< - 92 - >>>>

29.05.2009 um 11.08 Uhr - von Hu. - gezwungen meine Bewerbungen eingeschrieben aufzugeben


Sehr geehrter Herr Moser,
ich bin nun gezwungen meine Bewerbungen die mir vom AMS zugewiesen sind eingeschrieben aufzugeben.Laut AMS wird mir der Bezug gestrichen da ich anderwärtig keinen Beweis habe sie geschickt zu haben. Frage: ist das rechtsgültig - welche Gegen Maßnahmen gibt es
mit freundlichen Grüßen

Antwort:
Sie müssen die Bewerbung nachweisen! Wenn sie sich keinen Firmen-Bestätigungs-Stempel holen können, wird ihnen nichts anderes übrig bleiben als die Bewerbungen eingeschrieben aufzugeben!

30.05.2009 um 10.42 Uhr - Wei. - auch per E-Mail
bewerbungen mit e-mail an die firmen und in kopie an das AMS senden - ebenfalls die eventuellen antworten der firmen - das erspart dann beim AMS-Routinetermin viel zeit, da der betreuer bereits alle unterlagen hat

Anmerkung:
Ev. vorher mit BeraterIn abstimmen, ob das okay ist!

1.06.2009 um 9.37 Uhr - von Ba. - Email oder gratis-faxen
...als Beweis ist auch E-mail gültig, da Email mit Datum im Sendenordner gespeichert wird...
eine andere günstige alternative ist, gratis-faxen übers Internet (31.05.09)

2.06.2009 um 12.09 Uhr - von Hans aus Graz - Firmen in die Pflicht nehmen!
Nehmt die Firmen doch mal in die Pflicht !
Schreibt Sie an, sie sollen die Bewerbung per Mail bestätigen - wenn auch automatisch generiert.
Das wäre die richtige Antwort auf die Unsitte, nicht mal eine Absage zu schicken.



29.05.2009 um 10.25 Uhr - von He. - Asozialminister Hundstorfer für demütigende Zwangsuntersuchungen Arbeitsloser!


Lieber Herr Moster,
wissen sie wo man das Gesetz über die neue Gesundheitsstraße finden kann? Das Projekt wird ja auf ganz Österreich ausgedehnt! Die Gesundheitsstraße soll nämlich eine neue zentrale Begutachtung bei Arbeitsunfähigkeit sein und gleich fürs AMS und PVA gelten, und innerhalb von 3 Wochen wird der Kranke auf alles geprüft und getestet damit er nicht in Invaliditätspension gehen kann. Dieses erstellte Gutachten ist dann sofort rechtskräftig! Man muß anschließend (auch als kranker) sofort in Kurs gehen oder arbeiten! Die alte Praxis dass man als Kranker eine Zeit in Pensionsvorschuss geht, ist dann unmöglich!!

Bisherige Statistik von diesem Projekt:
von 147 schwerkranken Personen (die Antrag auf Invaliditätspension/Pensionsvorschuss gestellt haben) wurden nur mehr 14 Personen ein positiver Befund ausgestellt und nur 3 Personen haben die Pension bekommen. Die restlichen sitzen entweder in Deppenkursen oder wurden geseperrt! Trotz Krankheit. (ohne Gewähr)

Der Link zur Presseaussendung zur Gesundheitsstraße:
(28.05.09)

Anmerkung:
Über die Kaste der Arbeitslosen lässt sich durch Zwangszuweisungen zur "Gesundheitsstrasse" weitere Millionen einsparen!
(Österreich hat einen Sozialminister (Regierung) der auf Menschenrechte schei...t! BBRZ )

Gedicht aus dem BBRZ ........ wie ich die sklaverei hasse!

Gesundheitsstraße: Wie wir es bei Massenabfertigungen der Viecher (Nutztiere) kennen! oder handelt es sich um
Dritte-Reich-Methoden?

"Hundstorfer versteht diese Erniedrigungen anscheinend als präventive Massnahme gegen eine Sozialkrise und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt?"

Das millionenschwere Motiv der Arbeitsmarktpolitik! kommt uns (der Versichertengemeinschaft) nicht nur teuer, sondern fügt der Volksgesundheit immensen Schaden zu!

Mit wievielen Millionen das Gesundheitssystem durch Krankenstandsflucht, vor den
menschenrechtsverletzenden, psychisch vernichtenden Zwangsmassnahmen, belastet wird, ist ihm egal!
Darüber schweigt dieser opportunistische gesellschaftsschädigende "Sozial"minister Hundsdorfer! - "Den hat Österreich gebraucht"

Wie die Volksanwaltschaft u.a in ihrem Jahresbericht feststellt, flüchten viele Betroffene vor diesen Massnahmen in den Krankenstand!

Sein Selbstbewusstsein /Selbstsicherheit bezieht Hundstorfer nicht aus einer kompetenten sachlichen/fachlichen Argumentation, sondern stützt sich auf die Macht der faschistoiden Politik!
(Diese Personen Hundstorfer/Gusenbauer etc. zerstören den Ruf der SPÖ und machen sie zur schleimigen neoliberalen Verräterpartei!)
(Bartensteins AIVG-Novelle die das Gesetz an die Rechtswidrigkeiten anpasste und sämtliche VwGH-Erkenntnisse für irrelevant erklärte!
Eine Politik nicht für alle ÖsterreicherInnen sondern nur für die eigenen Interessen!)


29.05.2009 um 17.53 Uhr - von Peter - Das ist Heuchelei pur!
Mein
e klare Meinung dazu:
Ab nun ist es völlig "amtlich"!!! - Eine Gesundheitsstraße ist nichts anderes als offener Faschismus!!!
Wie ich schon irgendwann früher klar feststellte:
Es genügt bereits der offene und völlig durch die parlamentarische
"Vertretungslegislative" legalisierte Faschismus von SPÖ, ÖGB, AK usw.
Dazu schweigen selbstverständlich die Grünen und der Rest der Verarschungsmeute...
Es braucht dazu weder eine ÖVP noch eine FPÖ oder BZÖ etc.
Diesen Faschismus besorgt uns schon alleine tagtäglich die sogenannte
"Sozialdemokratie" vorauseilendst und regt sich künstlich darüber auf, daß ein gewisser Herr Graf als dritter Nationalratspräsident nicht zurücktreten will, da er öffentlich den Faschismus preist...

Das ist Heuchelei pur!
Gute Nacht Österreich!

P.S.: Diese Heuchler haben ja selber den Graf ins Parlament gewählt, sei am Rande noch bemerkt...
Es wird Zeit, sich zu organisieren, wenn überhaupt möglich
oder ganz einfach unterzutauchen, wenn ebenfalls überhaupt möglich

Liebe Grüße:
Peter

29.05.2009 um 9.56 Uhr - von He. - Fahrtspesen zu AMS-Maßnahmen


Ich bitte um Auskunft darüber, ob die Aussage des AMS, für Fahrtspesen zu AMS-Maßnahmen müßte die Entfernung zum Wohnort mindestens 2 km sein, auch tatsächlich stimmt. Weiters wäre interessant, ob in Luftlinie oder Gehweg gemessen wird, was auch nicht unwesentlich ist. Danke im voraus, mfG.
(LG Denker) (28.05.09)

Antwort: AMS-Mitarbeiter3
Das alte Problem:
Auf Förderung besteht kein Rechtsanspruch!
Es gibt zwar Richtlinien, aber die binden das AMS nur nach innen und Mann/Frau kann sich nicht darauf berufen (wäre was für Genossen Pochieser! ;-) !).
"Intern" schaut es so aus: Zuschuss (im Ausmaß eines öffentlichen Verkehrsmittels, bzw. wo nicht möglich amtl. Kilometergeld) ab einer Entfernung von 2km, soweit ich weis genaue Strecke und nicht Luftlinie.

29.05.2009 um 13.12 Uhr - von S. : Fahrtkostenzuschuss - Berichtigung
Vor einiger Zeit hatte ich einen mehrwöchigen Kurs bei einem von meinem Wohnort nicht weit entfernten Kursinstitut, aber doch weit genug zum Fahren mit den Öffis.
Nach Ende des Kurses war die Überweisung der Notstandshilfe auf meinem Konto, jedoch ohne die Euro 1,02 pro Tag zuzüglich.
Ein mail an mein zuständiges AMS war nötig, ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass unter 2km LUFTLINIE kein Fahrtkostenzuschuss gewährt wird, zumindest ist es in Wien so.
Irgendwie nachvollziehbar, Luftlinie ist schneller erreicht, als Landweg und man hat wieder was gespart.

Antwort:
Es kann durchaus sein, dass dies die Landesgeschäftsstellen unterschiedlich handhaben?
(ohne Gewähr)

30.05.2009 um 10.50 Uhr - von C.S. - Fahrtkostenersatzes oder Zuschuß, wie immer man es nennen will
Meiner Erfahrung nach ist es in meiner Gegend, Großraum Mürztal, so, das je nach Entfernung, Zonen bezahlt werden. Also nehmen wir an, der Kursort liegt von meinem Zuhause 5 oder 10km entfernt, dann werden so um die +- 6 Zonen bezahlt.

Für die höhe des ausbezahlten Fahrtkostenersatzes oder Zuschuß, wie immer man es nennen will, spielt es keine Rolle, ob man den Kursort mit dem Auto ansteuert, mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Mit dem Auto fallen dank Sprit die Kosten natürlich immens höher aus, als wenn ein Bus oder andere Öffis zur Verfügung steht.

Bezahlt wird immer nur das, was das günstigste Verkehrsmittel kosten würde. Und das sind in den meisten Fällen Busse, wo dann die Zonenregel in Kraft tritt. Daraus ergibt sich natürlich, das Kursbesucher mitunter mehr ausgeben, als reinkommt, am Ende des Monats. Sprich, es geht dabei ein guter Teil der Notstandshilfe mit drauf, wenn man auf ein Auto angewiesen ist.

Aber so ist das halt, mag man davon halten, was man will. (29.05.2009)

30.05.2009 um 10.54 Uhr - von H. Wi. - Fahrtkosten
...wird immer am billigsten öffentlichen verkehrsmittel gemessen - so auch km (29.05.2009)



28.05.2009 um 15.01 Uhr - von Helga - Steh auf Fritz!


Lieber Fritz!

Es war Weihnachten und ich habe nichts mehr von Dir gehört. Ich dachte, Du hast jetzt einen Job gefunden und musst Dich erst hineinackern............
Erst im März erhielt ich den erwarteten Anruf. Du hast langsam gesprochen und ich wunderte mich. Dachte ernsthaft, Du hast einen über den Durst getrunken. Also, jetzt sag schon Fritz, was ist denn los? Hast endlich einen Job gefunden?
Ja sagt Fritz, seit 3 Monaten bin ich im Krankenhaus. Super Fritz! Na und, ist es schön dort?..............
Ich weis nicht, sagt Fritz ob es sich um eine Dauerstellung handeln wird.
Meine Sprache ist im Moment etwas gestört - Zungenkrebs. Einen wunderschönen Schlauch habe ich erhalten, das nennt man "künstliche Ernährung". Hm, dann haben die noch so viele kleine Rosinen im Körper gefunden. Was meinst Du, soll ich die "Chemo" machen?
Ich frag Dich, weil wir immer so gut miteinander ausgekommen sind. Was sagst Du? Auf dem Apparat steht ein Firmenname, der mir Unglück gebracht hat und genau diese Röhre soll mir Heilung verschaffen? Ist das nicht ein schlechtes Omen? Also, was sagst Du?

Lieber Fritz, im Moment fehlen mir die Worte, doch dann sprudel ich´s heraus: Wozu bitte hast Du die letzten Jahre Kurse gemacht, wozu bitte die nötigen Abschlüsse? Wozu bitte Praktikum in allen möglichen Firmen? Wozu hast Du Dich degradieren und erniedrigen lassen?
Nach diesem langen Kampf willst Du gerade jetzt aufgeben?
J e t z t willst Du aufgeben?
Nein Fritz! Nein! Steh auf Fritz! Zeig denen noch einmal allen Deine Zähne! Zeig denen, Fritz ist zäh! Mach die Augen zu, damit Du dieses Firmenschild an der Röhre nicht siehst. Und weist was Fritz, vielleicht gibt es doch noch so etwas wie "Schuldrückzahlung" und wenn es nur eine Linderung Deiner Schmerzen bedeutet! Dann war doch die Firma auch was wert oder nicht Fritz?

Die Antwort kommt langsam aber bestimmend: Jo mei, ich werde mir das noch überlegen und sage Dir in 14 Tagen Bescheid.

Mehr als 14 Tage vergingen, dann kommt der versprochene Rückruf:
Ich werde die Rosinen bekämpfen! Ich werde - mit zugemachten Augen -
in die Röhre steigen. Ich werde an die vielen miesen Charaktere denken und ich werde denen allen zeigen, dass man mit mir nicht so umspringt!
Pfiat Di Gott auf zwei Monate, dann
melde ich mich wieder bei Dir!
Nachsatz: weist, irgendwie hat´s auch was Gutes, weil zum AMS muss i nimma. Ich kann endlich meine Pension einreichen!

Lieber Fritz, ich denk an Dich. Pfiat Di Gott und von Herzen alles Liebe!!!!!!

(Anm: ein Monat ist inzwischen um!)

29.05.2009 um 19.23 Uhr - von Helga - Möchte Ihnen die Antwort von Fritz wortgetreu auf diesem Wege weiterleiten:
(Ps. Auf meine Rück-Frage ob Fritz von der Veröffentlichung weiss)
Hallo Herr Moser!

Ich habe Fritz per SMS erreicht und ihm mitgeteilt, dass in Soned auf meine Bitte hin ein an in gerichteter Brief veröffentlicht wurde. Es ist ein SMS zurück gekommen. Möchte Ihnen die Antwort von Fritz wortgetreu auf diesem Wege weiterleiten:

Danke ganz lieb an alle! Steck grad in der Chemo und meine körperliche Verfassung und Gemüt sind am Boden. Ich werds mir angucken . Brauch jetzt jede Hilfe um mich hochzuarbeiten. Danke für alles - Bussal Fritz (gesendet 29.5.2009 10.12)

Nochmals möchte ich Ihnen in diesem Zusammenhang meinen herzlichsten Dank für die Veröffentlichung aussprechen!

Schönen Abend und schönes Wochenende Herr Moser
lg Helga

Antwort:
Alles Gute Fritz! Werden sie wieder gesund!


28.05.2009 um 9.31 Uhr - von We* - Bartenstein warnte vor einer \"Sozialkrise\"???


1,6 Milliarden Euro mehr für Sozialministerium - Bartenstein warnte vor einer \"Sozialkrise\"

Noch mehr dringend notwendiges Geld für unnötige \"Deppenkurse\" ?
Ich bin schon neugierig, wohin es verschwindet und ob es unsereins auch wirklich erreicht und hilft.
Versprochen wird viel, sehr hilfreich wäre ein Anpassung des Arbeitslosengeldes und der Notstandshilfe bzw. die Anhebung der Mindestgrenze.

Ob es das spielt ?

Der frühere Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (ÖVP) warnte vor einer \"Sozialkrise\" als Folge der Wirtschaftskrise: Der gesellschaftliche Zusammenhalt werde mehr denn je gebraucht, betonte der ÖVP-Abgeordnete.

Herr Bartenstein kann ja einiges aus seiner Stiftung dazu beitragen.

Voller Text : ORF

Anmerkung: Bartenstein warnte vor einer \"Sozialkrise\"?????
Bei diesen Leuten handelt es sich um "Irrsinn"!
Ich könnte jetzt anmerken: "Da kommt er aber bald drauf?"
oder
ihm die Frage stellen, wie man den sozialen-gesellschaftlichen Zusammenhalt gewährleistet?
Etwa durch eine Vorgehensweise die er als "Arbeitsmarkt"-Minister gestaltete und die u.a. übers AMS noch immer praktiziert wird, inder man von Arbeitslosigkeit Betroffene durch Zwangsmassnahmen persönlich entwertet, sie, sogar auch über Rechtswidrigkeit, psychisch vernichtet und einige sogar in Suizid-Gedanken treibt? (Wieviele den letzten Schritt gehen müsste untersucht werden)

Er soll sich Gedanken machen, wer der/die Verantwortliche(n) sind, sollte es zu einer Sozialkrise kommen!!

An AMS-MitarbeiterInnen wie Dr. Buchinger!
Ihr hört/lest euer Ex-Chef (politisch Verantwortliche) " fordert" einen
Umgang der sich am gesellschaftlichen Zusammenhalt ausrichtet!
Ich bitte diesen schnellstens umzusetzen, auch wenn dies Verhaltensweisen erfordert, "die sich diametral gegenüber, eures jetzigen Umgangs mit Personen, befinden!" Danke!

# Als Alternative/Rettungsanker muss eine bedingungslose Grundsicherung/Grundeinkommen her!

Selbst der Wirtschaft kommt diese zu Gute, da dieser Betrag nicht zum sparen verwendet werden kann, sondern zur Existenzsicherung aufgebraucht (in den *Kreislauf gebracht) werden muss!

*Wirtschaftskreislauf = produzieren / konsumieren!


27.05.2009 um 10.12 Uhr - von Richard - In eine "Zwangs-Firma" genötigt!


In Takt (Die Bezugssperre-Vermittlung macht diese "Firma" zu einer "Zwangsfirma")
Ich wurde dort hin verwiesen, bei nicht erscheinen/antreten, Geldsperre.
Ordentlicher Arbeitgeber od. wieder einer dieser vielen betriebe die sich "sozialökonomische
Betriebe" schimpfen?
"Einkommen
Die MitarbeiterInnen erhalten während des Arbeitstrainings ihren individuellen Anspruch auf
Arbeitslosengeld bzw. Notstandshilfe (Fortbezug) oder eine Behilfe zur Deckung des Lebensunterhalts."
Wie soll ich das verstehen? Vollzeit arbeiten und trotzdem nur die notstandshilfe erhalten? Das Kanns ja nicht sein! Gruss Richard (26.05.09)

Antwort: Nötigung und Amtsmissbrauch
Diese Vermittlung ist, wenn es sich nicht um Freiwilligkeit handelt verboten!
Haben sie die Zuweisung unter §10 schriftlich oder war ein Zeuge dabei?
Dann zeigen sie die BeraterIn wegen Nötigung und Amtsmissbrauch, am besten gleich bei der Staatsanwaltschaft an!
Jede Vermittlung in ein Arbeitsverhältnis muss sich nach KV.-Entlohnung/"brachenüblich" richten!
Hier ist eine Vermittlung unter Bezugssperre Nötigung! Es wird Zeit, dass es bei Amtsmissbrauch/Nötigung mal zu Verurteilungen der BeraterInnen kommt, nur dann können sich anscheinend die Arbeitslosen vor diesen Verbrechen schützen!

Sie sind nicht verpflichtet Gratisarbeit zu leisten - Praktikum -

Bitte um Rückmeldung nach Erledigung -Sie können die Antwort auch ihrer BeraterIn vorlegen! Bin gespannt auf ihre/seine Reaktion!

27.05.2009 um 17.27 Uhr - von Richard - Aus Angst habe ich dies jetzt natürlich angenommen.
Es wurde vom AMS berater telefonisch ein Vorstellungstermin ausgemacht, nichts schriftliches, kein zeuge dabei. Es wurde von ein auf die andere minute alles gemacht seitens AMS Beraters.
Auch sagte mir der dortige In.takt Sozialbetreuer nochmal, wenn ich nicht anfange bzw. Ablehne das Geld gesperrt wird.
Aus Angst habe ich dies jetzt natürlich angenommen.
Gruss Richard

Antwort:
Lassen sie sich schriftlich geben oder vor Zeugen wiederholen, dass die Vermittlung unter §10 (Bezugssperre) stattfindet - obwohl es nur Notstand als Entlohnung gibt!

Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden!



27.05.2009 um 10.12 Uhr - von Edith aus Steyr, - Ich hab noch einen Tatsachenbericht


hallo christian,
ich hab noch einen tatsachenbericht für dich:
Also, das war vor nicht ganz zwei jahren.
mein vati hatte schon den offizielle pensionsbescheid in händen, genau gesagt, er bekam ihn exakt 4 wochen vor pensionsantritt.
er war damals nur beim ams aufgrund der vereinbarten altersteilzeitregelung zwischen seinem arbeitgeber, der gewerkschaft und eben dem ams. wie geschrieben, in 4 wochen durfte er sich damals endlich pensionist nennen, da kam das ams auf die glorreiche idee, ihn in einen (zwangs)-Kurs zu schicken. tja... nur dieser kurs hätte 6 wochen gedauert. ergo: die hätten einem pensionisten 2 wochen kurs gezahlt!!!!! liebe grüße aus steyr, edith
(26.05.09)


27.05.2009 um 9.46 Uhr - von G. M. - Ich möchte mich ausbilden lassen


Hallo Christian!
Ich bin seit jahren arbeitslos und möchte nun aber wieder arbeiten , bekomme aber leider keine Arbeit weil es für mich mit 40 jahren keine geben soll, ich habe leider nichts gelernt. Ich möchte mich nun ausbilden lassen als Kraftfahrer oder eben einen Beruf lernen über die Wifi so das ich dann wieder fuss fassen kann im arbeitsleben. Meine Frage wäre muss mir das Ams nun einen kurs bezahlen anstatt einen dummen Zwangsmaßnahmen Kurs geben, oder habe ich kein anrecht auf eine sinnvolle weiterbildung durch das Ams? Wie gehe ich vor? Ich bitte dich falls es dir möglich ist und du Zeit findest mir ein paar gute Ratschläge zu geben DANKE! (26.05.09)

Antwort:
Auf Qualifizierung besteht kein Rechtsanspruch! Qualifizierung der Arbeitslosen ist in den meisten Fällen eine Lüge, um der "Öffentlichkeit" eine kompetente Arbeitsmarktpolitik vorzugaukeln! Im Gegenteil wird diese oft verhindert um die billigst gebuchten Deppenkurse/Zwangsmassnahmen immer wieder zu füllen und die Zwangsmassnahmen mit den Millionen der Versichertengemeinschaft zu versorgen, so deren Existenz mit Zwang zu erwirtschaften! Als Gegenleistung müssen/dürfen diese die Betroffenen psychisch vernichten!

Suchen sie sich einen Kursanbieter der eine Ausbildung in ihrem Berufswunsch anbietet!
Es muss ein Tageskurs sein, sollte mindestens ca. 20 Stunden in der Woche ev. 4 Stunden am Tag und muss wegen der Statistik mindestens 4 Wochen dauern!
Kosten sollte er 2 - 3000 Euro!
Legen sie die Unterlagen vor. Der genaue Kurs-Termin und ein Gespräch mit dem Kursanbieter erhöhen die Chancen!
Dann lästig sein und keine Ruhe mehr geben! Zu diesem Gespräch, mit dem Berater auch seinem /ihrem Vorgesetzten, wenn`s sein muss, nehmen sie wenn möglich eine Vertrauensperson als Zeugen mit! Die Antworten mitschreiben und ev. der Öffentlichkeit zugänglich machen!


26.05.2009 um 18.24 Uhr - von Fr. - Deppenkurs-Zwangsbeglückung


Hallo!
Ich wollte mich bei Euch mal erkundigen wie's um diesen Kurs - JSI: Jobsuche intensiv mit EDV - steht.
Ist er denn tatsächlich noch immer mit CONTEXT Lenus und Konsorten gleich zu stellen?
Denn dort wurden einem ja quasi nach Kursende eine Art Angestelltenverhältnis oder ähnliches "angeboten"...
Ich frage deswegen, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich mich gegen die Zwangsbeglückung durch diesen unsinnigen Kurs wehren sollte oder nicht.

Der sechswöchige Kurs umfasst neben
Gruppencoaching
Einzelcoaching
EDV-Workshops und
*hurra* Aufsuchende Begleitung

Sein Kernstück soll in erster Linie das Bewerbungstraining sein.
Nun ist es aber so, dass ich schon das ein oder andere Bewerbungstraining genossen habe und mir deshalb nicht klar ist, warum ich schon wieder Zeit und Geld dafür aufbringen soll.
Der EDV-Workshop kostet mich ein müdes Lächeln, weil ich, glaub' ich, schon weiß wie man einen PC anwirft, oder Word, Excel bedient...
In meinen Augen bietet mir der Kurs nichts Neues.
Kopfschmerzen bereitet mir der Satz in meinem Einladungsschreiben:
"Sollten Sie ohne Angabe von wichtigen Gründen NICHT an der vereinbarten Kursmaßnahme teilnehmen wird ihre Leistung gem. § 10 ALVG vorsorglich eingestellt und/oder ihre Vormerkung beim AMS beendet"

Meine Frage nun:
Ist dieser JSI Kurs auch als freiwillig anzusehen, oder bin ich tatsächlich verpflichtet ihn zu besuchen?
Vorab schon mal Danke Freundliche Grüße Frank

Antwort:
Aufsuchende Vermittlung ist freiwillig!
Vermittlung unter §10 (Bezugssperre) ist Nötigung und Amtsmissbrauch!

Information an Betroffene!

Deppenkurse dann, wenn ihnen Fähigkeiten und Kenntnisse fehlen und dort beigebracht werden!
Verwaltungsgerichtshof Erkenntnis 1
*Massnahme wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind!
*Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen!
*Nur dann zumutbar wenn sie erfolgversprechend erscheint!

Begründungspflicht gilt ganz allgemein! / fehlende Belehrung

Auf Dauer wird die Notstandshilfe nach mehreren (auch rechtswidrigen)Bezugssperren wegen Arbeitsunwilligkeit eingestellt!
>Vormerkung beim AMS beendet< erkläre ich mir so, dass die Betroffenen Angst bekommen sollen, um diesen geldverschwenderischen Unsinn nicht zu hinterfragen!

Dabei gehts mehr oder weniger nur drum den peinlichen Zwangsmassnahmen Millionen Euro der Versichertengemeinschaft in den Rachen zu werfen!
Die ihr "Selbstbewusstsein" nicht aus einer sachlichen Argumentation, sondern über eine faschistische menschenrechtsverletzende Arbeitsmarktpolitik beziehen!

Ginge es nämlich darum die 27 000 offene Stellen zu besetzen, so wären andere Massnahmen notwendig, als "alle paar Monate" die Zwangsmassnahmen mit ca. 50 000 Stück Arbeitslose zu versorgen um ihnen Versicherungs und Steuern-Euro-Millionen in den Rachen zu werfen, mit denen sich die Betreiber und MitarbeiterInnen "bereichern"!
Wer sich weigert diesen Zwangsfirmen und dessen MitarbeiterInnen ihre Existenzgrundlage zu erwirtschaften, wird mit Existenzgefährdung-vernichtung (Bezugssperre) bestraft!



26.05.2009 um 11.28 Uhr - von Ni* - Gesperrt wegen BUAK???


Hallo,
mein Freund hat im Winter 244? von der BUAK bezogen. Jetzt wurde er gekündigt und das AMS hat ihn aufgrund dieses Bezuges für 8 Tage gesperrt. Wie kann denn das bitte sein?? Das AMS und die BUAK schieben sich gegenseitig die Schuld zu...
Bitte dringend um Info und Hilfe!!!
danke lg

Antwort:
Handelt es sich ev. um "Ruhen des Arbeitslosengeldes"

RA. Dr. Pochieser
"Ruhen des Arbeitslosengeldes" von Ersatzleistungen unsachlich und verfassungswidrig."

Empfehlungen an die Beschäftigungslosen:
den Antrag auf Arbeitslosengeld mit dem ersten Tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit (und nicht wie von allem es offenbar gehandhabt, mit dem Tag nach Beendigung der Beschäftigung zuzüglich Ersatzzeiten für die Urlaubsabfindung) abstempeln lassen. Wenn dies verweigert wird, dies mit einer schriftlichen Eingabe an das Arbeitsmarktservice dokumentieren.

Denn Bescheid berufen - Nummer des Bescheids angeben!

Unterstützung gäbe es ev. auch bei AMSand
AMSand - Beratung
Donnerstag von 18 bis 20 Uhr
AMERLINGHAUS
Stiftgasse 8
1070 Wien


25.05.2009 um 17.48 Uhr - von Doris - Jobtransfair


Anmerkung vorweg!
Wegen JTF. Klagsandrohung - Gerichtliche Schritte einzuleiten, wenn der Bericht nicht gelöscht wird - habe ich den Begriff der Doris subjektives Empfinden beschreibt auf S******* zensiert!

Bez. diesen Jobtransfair-DeppenKurs-Bericht!
entsteht die Frage?

Wieviele Krankenstände resultieren aus Zwangsmassnahmen?
Diese "Kurse" kosten der ("Arbeitslosen")-Versichertengemeinschaft hunderte Millionen über die Jahre Milliarde Euro!
Weiters entstehen der (Kranken)-Versicherung (dem Gesundheitssystem) durch "Krankenstandsflucht" viele Millionen Euro? Hier wäre eine Untersuchung angebracht!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

1 tag jobtransfair soviel nur überlebt und mich gleich unbeliebt gemacht beim trainer weil ich conter gab diesbezüglich datenschutz zum glück war noch ein 2ter teilnehmer da der auch contra gab die anderen 13 leute gaben klein bei ich nicht hab auch gebeten um vormittagskurs nicht nachmittag mal schauen bekomm morgen bescheid
übrigens gleich werbung gemacht für deine seite und hab vor mir ein t shirt zuzulegen mit den tittel soned wenn ich darf danke

Antwort:
Ja klar, mach dir ein T-Shirt! Werbung ist kuhl! Alles Gute!

26.05.2009 um 10.39 Uhr - von Doris - Jetzt müssen meine Nerven nur halten!
ja danke dir christian
jetzt müssen meine nerven nur halten wollte heute scho aufstehen und gehen
weil mir des am popo geht die nerverein und fragen und spielchen was ma
heute gemacht haben na freu mi scho auf die exkursionen die der typ
angekündigt hat ggg
des trägt ja sicher bei das ich bald arbeit habe lachh na des ist
lächerlich dort weist was ma mut gibt und kraft
das es leute gibt wie dich und jetzt auch immer mehr kämpfen so wie auch der
eine der kennt auch deine seite übrigens gg und den anderen leuten denen sag
ich es ah no und den ganzen institut ich kämpf und danke dir sehr das es
deine seite gibt danke doris (25.05.09)

26.05.2009 um 18.14 Uhr - von Doris - eine zumutung das ganze
tag 2 jobtransfäir
kann nur hilfe laut schreien eine zumutung das ganze leider darf ich nicht in vormittagskurs gehen muss weiter nachmittags dort hin die sozialarbeiterin war heute auch da jeder MUSS mit ihr ein gespräch nächste woche führen freu ich komm am donnerstag drann ggg bis dann hab ich schon das soned shirt das ich natürlich jeden tag tragen werde hab mir 5 stück heute bestellt und vorne und hinten soned aufdrücken lassen das war des einzige positive dort heute auch der eine teilnehmer ist super und wehrt sicht 2 anderen hab ich heute deine seite gezeigt leider entfälllt morgen mein besuch bei den s********* da ich einen dringenden weg habe liebe grüsse doris

27.05.2009 um 17.18 Uhr - von Doris - ich geb es auf ich hab wieder mei magengeschwür
ich geb es auf ich hab wieder mei magengeschwür wollte heute eigentlich auf ein amt gehen ging nicht werde mich krankmelden heute und morgen und wer weis wie lange ich schaff des net des s******* ich bitte die medien jetzt des ganze mal zu filmen und sich anzusehen ich hoff es lesen da auch medien vertreter mit es ist einfach eine frechheit solche institute wie jobtransfair ich bin arbeitslos aber net dumm hab mi immer gewehrt doch auch meine kräfte sind nur begrenzt und 4 stunden sinnloses umadum sitzen ist nicht lustig solche s********* gehören abgeschafft des kostest den steuerzahler nur geld und bringt eh nichtsausser weg aus der statistik
wie fein na ich hab es satt gestrichen satt 2tage in den lager dort und schon wieder bedient mit magen und auch verkühlt weil der o* von trainer mit net hörte als ich erm gebeten habe sie zurückzustellen 4 mal auch hab ich erm gebeten die bildauflösung höher zu stellen weil ich brillenträgerin bin es ging leider nicht weil da nur der techniker zugriffsrecht hatt der aber erst wieder in einer woche sich das ansieht super des s********* jobtransfer na bin tierisch genervt bitte liebe medien schaut euch das selber mal an filmt es bin ja nicht die einzige dort es geht vielen dort beschissen wir wollen arbeiten aber wir wollen nicht in s******** landen
doris

2.06.2009 um 16.07 Uhr - von Doris - ausser kartenspielen und mensch ärger dich nicht am pc 5 rauchpausen sonst nix produktives
hallo christian
heute wieder jobtransfair wieder gesund bin ggg heute sitz ich von 12 45 bis 16 45 da rum ausser kartenspielen und mensch ärger dich nicht am pc 5 rauchpausen sonst nix produktives o doch da kamm eine wollte fragen ob ich 3 wochen wo ein praktikum machen wollte ich sagte nein ich such was fixes damit war die sache erledigt gggg liebe grüsse doris
morgen der nächste bericht hab ja jetzt jede menge da zeit

4.06.2009 um 13.43 Uhr - von Doris - "Viele im Krankenstand"?
hallo christian
mein gestriger tag war so stressig bei jobtransfair ggg deswegen heute der bericht
gestern war ich voll gefordert unser trainer hatte ein teambesprechung
mir haben da leute in den s******** sitzen die nicht mal am pc was machen können gestern da mir eh fad war vom kartenspielen hab ich einen geholfen am pc hab mit ihm lebenslauf neu gemacht und 3 bewerbungen mit den teilnehmer weggeschickt mah das war ah arbeit ggg 10 min für mich da ich sattelfest ja am pc bin und lebensläufe schreiben ggg sonst hab ich nur kartengespielt und mensch ärger dich nicht gg
heute bin ich leider wieder krank geworden da es dort so zieht diesmal aber wirklich mit halsweh und schnupfen ausser dies krankheit bring mir dieses s********* nichts gestern hab ich den trainer auf das angeredet was bei dir in forum steht der teilnehmer auch bei jobtranfäir der in meiner gruppe ist bzw war so ganz kann ich das aber nicht glauben was mir der trainer sagte mir sagte er was anderes nicht von alkohol er sagte mir was total anderes
ich bin dafür das es mal die steuerzahlen da mal live sehen wie es dort so zugeht in solchen s************ als ich dienstag dort war war ich nicht die einzige die einen rosa schein abgaben auch jede menge leute fehlen schon der raum lehrt sich dort
liebe grüsse doris

8.06.2009 um 16.00 Uhr - von Doris - neue woche bei jobtransfair -
nurmehr 4 leute da gewesen
mittlerweile sind mir nurmehr 4 leute heute da gewesen nein keiner fand arbeit alle krank so wie ich nach 1 stunde wieder ging hab noch immer starken husten und schnupfen
ach ja mittwoch und freitag findet eine exkursion statt welche freude da aufkommt gggg sollte ich morgen wieder ins s******** gehen frag ich ob ich den freitag einarbeiten darf sprich 8 stunden dann umadum sitzen und nix machen ggg
liebe grüsse doris

15.06.2009 um 18.02 Uhr - von Doris - das passiert mit den steuergelderdern
neue woche bei jobtransfair
da ich leider erkrankte letzten dienstag heute neu lage von jobtransfair
also letzten dienstag noch anwesend war circa 1 stunde dann krankenstand mittwoch war exkursion soviel ich weis donnerstag feiertag und freitag hatte es wieder eine exkursion gegeben ggg ich war aber leider krank heute frohes mutes ab ins s********* wieder ggg doch nach 10 min sagte der trainer ich muss meine krankmedung bei der gkk abgeben ich sagte ok und ging gleich los er fragte ob ich wieder heute erscheine ich sagte nein ich brauch je eine stunde hin und retour er meinte ich kann es bei jeder krankenkassa abgeben ich sagte nein ich geh zu meiner die kenn ich schon ggg somit war ich heute nicht lange dort ich sagte den trainer er möge doch so net sein und die bildauflösung am pc höher stellen für morgen da ich sonst nix am pc machen kann mal schaun ob es klappt sonst muss ich morgen wieder früher gehen
heute bekamm er eine riesen stapel krankenscheine ggg ich fragte die teilnehmer die immer weniger werden wer auf exkursion war es war keiner
so das passiert mit den steuergelderdern morgen neuen bericht
liebe grüsse doris

16.06.2009 um 18.35 Uhr - von Doris - einen lieben gruss an meine trainer der diese seite auch liest
so neue lage was machte ich heute bei jobtransfair
herumsitzen rauchen und mit den teilnehmern geredet und bissal geschlafen habe mit musik in den ohren
ja die sozialarbeiterin hat einen vortrag gehalten über schulden spannend ggg
morgen muss ich da no durch donnerstag haben ma frei weil die einen betriebsausflug machen sie tarnen es gegenüber dem ams mit arbeitsauftrag zu hause (zeitungen kaufen und jobrecherchen ) freitag müssen wir vormittag kommen ich sagte geht leider nicht hab vormittag schon was vor bitte es uns rechtzeitig zu sagen sagte ich der trainer erwiderterte frau ... sie sind ja eh nur da wenn ssie wollen ich sagte so sehen sie es er sagte sie brauchen freitag nicht zu kommen somit hab ich frei montag noch für ein paar minuten hinkommen muss wegen abschlusbericht fürs ams
weis jetzt schon das da nix gutes drinsteht weil ich ja krank war leider
einen lieben gruss an meine trainer der diese seite auch liest er sagte es mir heute ich hab aber damit kein problem
morgen erfahr ich ob die mich als leiharbeiterin übernehmen sag euch bescheid
liebe grüsse doris

17.06.2009 um 18.12 Uhr - von Doris - warum ich bei soned schreibe - die geschäftleitung hat einen dicken hals deswegen
so was hab ich heute gemacht bei jobtransfair
bissal im internet gestöbert einen teilnehmer geholfen am pc da mal wieder teambesprechung war geraucht buch gelesen leider kein gespräch mit trainer wegen übernahme morgen ist ja betriebsauflug von denen also frei und freitag auch wel der kurs am vormittag verlegt wurde und ich keine zeit habe montag no kurz hinmuss dann hoffentlich erledigt
das beste war aber 10 min vorm ende da kam einer und fragte warum ich bei soned schreibe und das als s********* bezeichne ich sagte ich empfinde das so leider konnte ich mit ihm das nicht zu ende diskudieren da es zeit war heim zu gehen gg na ja sitz dort 4 stunde und 10 min vorm ende fragt mich ein angestellter das er sagte mir auch das die geschäftleitung einen dicken hals hat wegen den und sie mit dir eh schon in kontakt sind
sollte ich dort nichts erreicht haben sprich arbeit gefunden zu haben wenigstens das hab ich erreicht das auch manche kursteilnehmer auf deine hp hingewiesen habe und manche jetzt sauer sind auf mich weil ich die wahrheit schreibe ich stand auch dazu das ich es bin mit doris mal schauen wenn ich wieder meinen ams termin habe ob ich ein problem damit habe weis nicht was im abschlussbericht steht na ich lass mi überraschen
liebe grüsse doris

Antwort:
Deine Courage ist vorbildhaft!


25.05.2009 um 10.51 Uhr - von Me** - Meine Gesundung wurde ueber Jahre vollkommen vereitelt!


aloha....voi voi guad und das beste auf allen ebenen eures seins. ihr macht aktiv was fuers volk.
ach ja...wie waere es mit einem praesidenz fall, dass das ams und co. die volksunterdruecker komplett in die knie zwingt.
ich bin seit jahren herumgeschupst worden, fast eingeliefert worden und meine gesundung wurde ueber jahre vollkommen vereitelt.

mehr detail bei interesse.
ich kaempfe eh scho sunst allane weiter!
ps> fuer was gibt es bitte menschenrechte..wenn sie immer noch nicht voll benutzt werden....


25.05.2009 um 10.38 Uhr - Ein Online Redakteur !! - Eure Geschichten in den jeweiligen passenden News in Online - Medien


Leute schreibt permanent eure Geschichten in Kurzform zu den jeweiligen passenden News in Online - Medien ( Standard, Kurier, Presse, Kronen Zeitung.. ) um den Erinnerungseffekt aufrecht zu erhalten. Auch wäre es wünschenswert den Link zu verwenden also www.soned.at

Anmerkung:
Für Medien bietet sich folgender Link an
Beachtenswerte SoNed-Inhalte / AMS missachtet den Rechtsstaat!

24.05.2009 um 12.12 Uhr - von M** - Ich werde zu einem Transitarbeitsplatz gezwungen
mache grade berufsbegleitend die abendmatura und arbeite geringfügig um überhaupt leben zu können ;-


ich werde zu einem transitarbeitsplatz gezwungen , kurz gefasst
(tätigkeiten: rasenmähen, unkraut zupfen, tee herstellen, klima schutz gärten anlegen etc.. alles rund um den garten . )
ich möchte dieses projekt nicht machen!?
inkl. einer 6 wöchigen PROBEZEIT (dh. arbeiten für die notstandshilfe 17.01 euro/monat)
was soll ich nur tun?
meine beraterin hat mir bereits bei ablehnung SPERRE von 6 wochen angedroht!
mit welcher begründung soll ich nur berufung einlegen?
glg
2* jahre alt, gel. einzelhandelskauffrau mache grade berufsbegleitend die abendmatura und arbeite geringfügig um überhaupt leben zu können ;-
( derzeitige notstandshilfe trotz vorheriger vollzeit -beschäftigugn 501 euro / monat....) (21.05.09)

Antwort:
sie machen gleich klar das sie nicht freiwillig arbeiten und ein praktikum
nur ableisten wenn sie dafür KV-Entlohnung erhalten ca. 1100 ansonsten sie
den betrag einklagen! vielleicht heissts dann nein!

zum freiwilligen praktikum über eine sperredrohung zu zwingen ist nötigung und amtsmissbrauch- kann man anzeigen - am besten gleich bei der staatsanwaltschaft! begleitperson mitnehmen, dann sieht die sache/der umgang gleich anders aus

SÖB-Zwangsmassnahme (Transitarbeitsplatz) sind seit 1.1.08 Pflicht, wenn Arbeitnehmerrechte/KV-Entlohnung eingehalten werden)
Weiterführende Links gut durchlesen!
Vorsicht: Verleihfirmen, Zwangsmassnahmen und Deppenkurse / Zum Thema

(ohne Gewähr)

12.55 Uhr von M**
Achja.. und übrigens JA ICH musste angeben, dass ich die abendmatura (die
abendmatura kommt nicht immer gut an beim AMS) mache
Und Ja , ich musste auch die geringfügige beschäftigung angeben

Ganz liebe grüße

Anmerkung:
Das millionenschwere Motiv der Arbeitsmarktpolitik! kommt uns (der Versichertengemeinschaft) nicht nur teuer, sondern fügt der Volksgesundheit immensen Schaden zu!

25.05.2009 um 13.26 Uhr - von M** - Ich habe heute wegen fehlender KV:-Entlohnung abgelehnt! Und keine Sperre bekommen
Herr Moser!
Ich habe heute das Arbeitstraining 6 Wochen mit Notstandshilfe als
"Entlohnung" abgelehnt!
Habe begründet warum, wollte ein KV ENTLOHNUNG..etc.
UND ICH HABE KEINE SPERRE BEKOMMEN! Keine Niederschrift,..
Wir suchen jetzt einfach aktiv einen Job weiter .. sagte meine Betreuerin.
Anscheinend, hats doch was gebracht!
Danke nochmal




23.05.2009 um 12.38 Uhr - von S. B. - Darf das AMS, die Bezüge nach so einer langen Zeit noch korrigieren?


Ich bezog bis April 2008 NH. Da ich zusätzlich Einnahmen aus einer selbständigen Arbeit hatte (genaue Summe erfahe ich immer erst im Folgejahr)
wurde nur ein cirka Betrag zur Berechnung der NH eingerechnet. Heute bekam ich einen Brief, dass ich meinen Einkommensteuerbescheid 2007 nachreichen solle um die genaue NH 2007 zu berechnen.
Wie ich annehme, wurde ein zu niedriger ca. Betrag angenommen, sodass es wahrscheinlich zu einem Übergenuß kam.
Nun beziehe ich schon über einem Jahr keine Bezüge mehr vom AMS (habe das AMS schon ganz vergessen) und nun die Korrektur meiner Bezüge vom Jahr 2007!
Darf das AMS, die Bezüge nach so einer langen Zeit noch korrigieren? (22.05.09)

Antwort:
Ich befürchte Ja! Leite die Frage weiter!

24.05.2009 um 0.24 Uhr - von H. - Bezüge nach langer Zeit korrigieren?
Leider ja, bis 5 jahre zurück möglich.
LG. H.

(ohne Gewähr)

25.05.2009 um 9.35 Uhr - von AMS-Mitarbeiter3
für eine rückwirkende Berichtigung gibt es im Gesetz keine Frist, für eine Rückforderung (aber auch für eine Nachzahlung!) gibt es eine Frist von 5 Jahren.
Selbständig Erwerbstätige werden extra darauf hingewiesen, dass die entgültige Beurteilung erst nach Vorlage der Einkommen- und Umsatzsteuerbescheide erfolgen kann.
Ich empfehle ein Ratenansuchen nach Erhalt eines allfälligen Rückforderungsbescheides (24.05.09)

22.05.2009 um 10.57 Uhr - von Helga - Arbeitslosen-Feindbild


In den Medien war kürzlich ein Artikel über vom AMS gesendete Personen für die Tätigkeit in einer Gaststätte. .... Tausende arbeitslose Menschen werden nach diesem Artikel wieder in den Topf \"faule Hunde\" usw. geworfen. Warum? Weil sich einige Personen hier als angeblich wirklich nicht arbeitswillig zeigten.

Die Frage ist jetzt nur: Was wurde vom Arbeitgeber alles abverlangt? Was sollte vom Personal alles gemacht werden? Was wäre monatlich bezahlt worden?

Bitte ihr lieben sogenannten Arbeitsverweigerer, welche sich bei diesem Gastronom vorstellen waren, schildert Euer Vorstellungsgespräch, damit nicht zigtausende Arbeitslose wieder in Richtung \"faul\" geworfen werden!!! lg

Anmerkung: Strategie der Gegenseite
"Eigenartig" bei einem Arbeitgeber gibts keine Bedenken bezüglich "Glaubwürdigkeit"
"Selbst hundert Stück Arbeitslose sind nicht glaubwürdig!"

Hier ist die Strategie der Gegenseite, oder der von diesem System Partizipierenden festzumachen!
Partizipierende: Sind diejenigen die in diesem System Vorteile und gute Einkommen erzielen! Das soll so bleiben! Mit Wachstum versehen versteht sich! Diejenigen für die sich das nicht ausgeht werden als faule Schädlinge hingestellt und sollen dieses System erhalten, indem sie jede Arbeit unter auch niedrigster Entlohnung annehmen! Keinen Anspruch auf irgendwelche Rechte erheben und schon gar keine Rücksicht auf Gesundheit und Umwelt nehmen dürfen!

Erzeuge ein Feindbild und Hetze, auch die mittelbar Betroffenen, auf sie!
Dies funktioniert in einem Land mit solcher "Vergangenheit" noch grossartig!
Wo Arbeit, (nicht definiert) egal welche, für Anständigkeit steht?!

An ArbeitnehmerInnen: Paradoxon Feindbild Arbeitsloser
Mit dem Feindbild "Arbeitsloser" in deinem Kopf wird dir ArbeitnehmerIn Druck gemacht und Einkommen wie Rechte genommen!
An alle ArbeitnehmerInnen lasst euch nicht zu diesem Feindbild hinreissen! Im Gegenteil seid über dieses System und den Methoden beunruhigt!
Wenn sich ein Arbeitnehmer zum Feindbild "Arbeitsloser" hinreissen lässt, soll er sich gut überlegen, ob er einen Arbeitsplatz mit "relativ guter" Entlohnung hat und ob er dort auch leicht zu ersetzen wäre!
Denn die Übernahme dieses Feindbildes "legitimiert" die in der Arbeitsmarktpolitik tätigen Personen zur besonderen Härte bis zum Psychoterror.
Was dazu führt, dass die Arbeitslosen derart behandelt/dressiert, jede Arbeit bei niedrigster Entlohnung annehmen.
>Ein Heer Arbeitsloser wird in Deppenkursen/Mobbingkursen und Zwangsmassnahmen dazu dressiert/diszipliniert, Arbeitsstellen unter jeglichen Bedingungen anzunehmen.<

Und es nur eine Frage der Zeit ist, bis Du "gut bezahlte" ArbeitnehmerIn ausgetauscht wirst und deine Arbeit ein "Arbeitsloser" um "die Hälfte" deines Einkommens macht!

Und Du obendrauf zum faulen nichtsnutzigen "entrechteten" Arbeitslosen wirst, mit dem/der man ArbeitnehmerInnen unter Druck setzen wird!

(Diese Strategie führt in den eigenen Reihen - Arbeitslose / Arbeitnehmer als Kreislauf - zu weniger Einkommen, weniger Rechte, und der Forderung nach mehr "gesundheitsschädlicher" Leistung sowie zum Profit der "Ausbeuter" und "den Vorteilen" die dieses System den Partizipierenden "noch" garantiert!)

>Buchinger: Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass Arbeitslose wieder Beschäftigung finden – auch um den Preis, dass andere arbeitslos werden. 11.06.13)

Der Begriff: "Schmarotzer", anhand Kopf`s (ÖVP) Forderung der Arbeitspflicht für Arbeitslose, neu definiert! (1.11.08)

Und was sagt Fr. Stöckl (Krone-Ombudsfrau) dazu, dass mit diesem Artikel ihre Arbeit/Engagement unterlaufen wird?

24.10.09 Quizfrage:
Warum kürzt die ÖVP mit Hundstorfer (SPÖ) die Mindestsicherung von 14 maliger auf 12 malige Auszahlung und hetzt die Mindestlohn-Bezieher auf zukünftige Mindestsicherungs-Bezieher - stellt diese als faule Langschläfer hin, die mit Nichtstun dann fast das selbe Einkommen hätten?

Richtige Antwort:
Um die Mindestlöhne auf niedrigen Niveau zu halten!
Logisch handelt es sich bei der ÖVP um eine Wirtschafts Partei der Gross-Firmen, Konzerne, Industrielle!
So sorgen sie für Profit ihres Klientels wie den extrem hohen Einkommen der oberen sozialen Schicht auf Kosten der unteren sozialen Schichten!

Wenn sie Niedrig-EinkommensbezieherIn das Feindbild übernehmen und für eine niedrige Mindestsicherung eintreten, so festigen sie einen/ihren niedrigen Mindestlohn!
Eine "höhere" Mindestsicherung müsste nämlich zwangsläufig zu einem höheren Mindestlohn führen"

>Ein Hinweis für fehlendem sozialen Verantwortungsgefühl wie fehlendem Schamgefühl!
"Sozial"Minister Hundstorfer war ("gewählter") ÖGB-Chef !???!

Paradoxon Feindbild Arbeitsloser

Zudem werden sie über die tatsächliche Arbeitsmarktsituation, mit einer gefälschten Statistik, angelogen!

KALKÜL dieser Arbeitsmarktpolitik

OGH Urteil zeigt was Hundstorfer zum Sozialminister befähigt! (25.09.09)
Ein Ausputzer der Schäden aus Spekulationen auf die untere soziale Schicht verteilt!

"Selbstgeführtes-Interview - Christian Moser von SoNed" zu Hundstorfer! (18.08.09)

Ps.: Menschenbild-Definition: Es gibt keine faulen Menschen, sondern nur demotivierte erkrankte Menschen!


22.05.2009 um 15.28 Uhr - von Helga - Zu meinem Artikel noch die dazugehörende Geschichte:
2003 suchte eine Freundin und ehemalige Arbeitskollegin (3 kleine Kinder) einen Job. Vom AMS hat sie einen Vorstellungstermin bei einem Gastronom im Raum Wr. Neustadt erhalten. Soweit so gut, allen Mumm hat sie zusammengenommen, weil sie keine Erfahrung in Gastronomiegeschäft hat. Bin mit ihr dorthingefahren. Erlebt haben wir folgendes: 1. War der Gastronom total sauer, weil schon wieder "irgendwelche Typen" vom AMS daherkommen. 2. War er sauer aufs AMS selbst, weil er nicht laufend jemand gebraucht hätte und ständig Leute zum Vorstellungsgespräch kommen kommen 3. ließ er diese Wut an meiner Freundin aus und "jagte" uns mit unfreundlichen Worten, ohne Bestätigung, dass sie den Vorstellungstermin wahr genommen hat, aus der Gaststätte.
Wie wir später erfahren haben, hat dieser Gastronom lediglich Aushilfen gesucht für Hochzeiten oder Begräbnisse. Die Hoffnung auf einen Job mit regelmäßigem Einkommen, welches meine Freundin dringendst gebraucht hätet, wurde wieder zerstört.
Soviel zum Arbeitslosen Feindbild!

23.05.2009 um 11.43 Uhr - von Ha. - "Schei** Leute vom AMS für Firmen / Schei** Firmen vom AMS für Arbeitslose!"
ZU : Helga - Arbeitslosen-Feindbild
Ich hab mir mal anhören müssen \"Vom AMS kommen nur Schei** Leute daher\"
Gegrinst hat er, als ich verständnisvoll antwortete \"Das kenn ich nur zu gut\"
Blöd geschaut hat er nur beim Nachsatz:
Vom AMS kriegt man nur Schei** Firmen zugewiesen.
Nicht zur Nachahmung empfohlen, solchen Menschen sind meistens bösartig und verleumden einen dann beim AMS.
Nur zur Info !



22.05.2009 um 10.12 Uhr - von We**. - Phönix-geschundene Menschen!
- Es ist wie auf ihrer Seite beschrieben der reinste Psychoterror!


Sehr geehrter Herr Moser !

Ich bin heute zufällig auf ihre Seite gestossen weil meine Ehefrau dieses Projekt Phönix hier in Judenburg im Ams besuchen muss, und wir die grössten Schwierigkeiten mit der Kursleiterin dieses Projektes haben heute zum Beispiel wurde meine Frau von der Schule angerufen das es einen unserer beiden Kinder nicht gut geht und sie deshalb abgeholt werden muss daraufhin hat meine Frau beim ams angerufen das sie mit unserer Tochter dringend zum arzt muss und ihr beim ams gesagt wurde sie muss die leiterin selbst anrufen was sie auch getan hat die kursleiterin hat meiner frau darauf gesagt sie spiele das ja alles nur vor um nicht zu diesen projekt erscheinen zu müssen und sie sei ja eh nicht krank der befund der aufgesuchten ärztin ergab aber eine schwere infektion halt mit kopfschmerzen fieber atemnot und wird jetzt mit starken antibiotika behandelt sie ist dann mit diesen befund zum ams gegangen hat sich beim ams leiter beschwert über diese methoden der sagte darauf nur sie beko!
mme ja geld auch vom ams und das sei alles nicht so schlimm es ist wie auf ihrer seite beschrieben der reinste psychoterror mit allen schikanen und deshalb möchte ich meine frau jetzt auch aus diesen projekt nehmen ich werde dieses vwgh urteil ausdrucken und hoffe sie damit auch aus diesen projekt nehmen zu können und deshalb meine frage an sie ist das noch aktuell ich bitte sie um eine kurze antwort und bedanke mich sehr herzlich bei ihnen für ihre bemühungen hochachtunsvoll We. danke (20.05.09)

Antwort: Nötigung und Amtsmissbrauch
Nach Berichten zufolge steht Phönix für Menschenhass und "psychische" Menschenvernichtung!

ihre frau macht das "freiwillig"!
Aufsuchende Vermittlung (telefonanrufe zu hause, ev. auch hausbesuch und begleitung zum vorstellen?)

mit Phönix/aufsuchende Vermittlung
In Zukunft kann man sich insofern an dieser Fa. schadlos halten, als man sie wegen Vertragsverletzung auf Schadensersatz klagt.

Information an Betroffene!
Lassen sie sich die Auskunft zu Vermittlungen an
Zwangsmassnahmen/aufsuchende Vermittlung / "Phönix" , als Verpflichtung bei
sonstiger Bezugssperre, schriftlich geben, auch vom "Coacher"! (Mit
Unterschrift!)
Somit ist die Gelegenheit gegeben die AMS-MitarbeiterIn zur Verantwortung zu
ziehen und eine Anzeige wegen Amtsmissbrauch wie schwerer Nötigung zu erstatten. (Gleich bei der Staatsanwaltschaft!)

Zeuge bewirkt grossen Unterschied! - Zeugenschaft

Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden!

wenn doch sperre dann in berufung gehen und ggf. anzeige erstatten!
(ohne gewähr)

Anmerkung: Phönix ein Indiz für den Nazigeist?
Setzen das AMS und die Zwangsmassnahmen-Betreiber die Arbeitsmarktpolitik der
geistigen Nachfahren der braunen NaziSchergen“ um?

(Als Indiz auch die faschistische
Bartenstein/ÖVP-AIVG-Novelle die das Gesetz an die Rechtswidrigkeiten anpasste und sämtliche VwGH-Erkenntnisse für irrelevant erklärte!)

Wie ist es möglich, dass der Faschismus wieder regiert? (2005)

Bewerbungsgespräch bei der Gesellschaft für Aus- und Weiterbildung / Phönix!
Erschreckend!

25.05.2009 um 8.57 Uhr - von We**. - waren heute beim ams - meine frau muss diesen phönix kurs nicht mehr weitermachen
hallo christian
waren heute beim ams und jetzt muss meine frau diesen phönix kurs nicht mehr
weitermachen sie soll jetzt für ein monat dieses pro mente (berufliche
orientierungshilfe / clearing ) besuchen das ist uns aber 1000 mal lieber
als dieses phönix haben mit dem abteilungsleiter gesprochen der war über
alles sehr gut informiert die rechtliche situation beim ams und so er war
aber höflich und dieses pro mente ist hoffentlich in ordnung. Danke für
deine beratung ich hoffe ich darf mich wieder melden wenn ich wieder hilfe
brauche mfg w



 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
U.a. aus TrainerInnen-Sicht
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 372
Seite 371
Seite 370
Seite 369
Seite 368
Seite 367
Seite 366
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Termin
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich