> home > Philosophie > Wirklichkeit

 
 
 

Wirklichkeit

Vorwort:
"Der Versuch einer kurzen Erklärung zum Verständnis! ("Skizze")

Wir als Kollektiv müssen uns wohin entwickeln, wo die Menschheit noch nicht war. Deshalb ist es nicht möglich in der Vergangenheit eine Epoche zu suchen, die als Vorbild bez. zufriedenen Gesellschaft, dient, um "wieder" dorthin zu streben!
Doch dienen Vergleiche sehr wohl zum Verständnis und Wissen, dass auf allen Ebenen und in allen Bereichen eine "evolutionäre" Weiter-Entwicklung stattfindet - und auch weiterhin stattfinden wird!
Jetzt ist es an der Zeit, über Analyse sich das Wissen einzugestehen, dass die emotionale Intelligenz mit der kognitiven Intelligenz nicht schritthalten konnte.
Was natürlich zu dem Schluss führen muss!
Die emotionale Intelligenz zu schulen/zu bilden.
Gelingt uns das im Kollektiv! So werden wir uns das Paradies auf Erden schaffen!

Wirklichkeit (ist steuerbar)

"Bei der Beurteilung des menschlichen Seins und seinem Handeln sind ("zumindest") 2 Linien zu beachten.
Einerseits die kognitive Intelligenz ( Das Wissen um das Wesen der Dinge / "Intelligenzquotienten") und zweitens die emotionale Intelligenz (Empfindung / Gefühl /Empathiefähigkeit = in andere hinein versetzen/mitfühlen)

Die Politik/(politischen Protagonisten) trennt/ignoriert das Gefühl (emotionale Intelligenz) vom menschlichen Sein/(der menschlichen Erkenntnis/Entwicklung) und steuert das Handeln "nur"/primär über (kognitive) Intelligenz.

So entsteht zwangsweise eine Fehlinterpretation des "umwelt-, / natureingebundenen" Menschenbilds wie Weltbild.
- Das in der Handlung/Bestrebung zum "gesunden/ausgewogenen/gerechten" Leben und der Gestaltung des Lebens-Sinn`s (aller) zu katastrophalen Konsequenzen führen muss!

>Über Gedanken entsteht Agieren, aber erst das Gefühl sagt uns ob wir "richtig handeln. Ob diese Gedanken, über Handlungen, in die Praxis umgesetzt, uns (allen) Wohlbefinden oder Schmerz zufügen!
Nehmen wir das Gefühl weg, so fehlt uns unser Kontrollorgan über unsere, nach Gedanken, gesteuerten Handlungen und Ergebnissen!

Dann ist nicht feststellbar ob unsere Handlungen, im Zusammenhang betrachtet, positive (Wohlbefinden) oder negative (Schmerz) Konsequenzen für das Leben/Existieren hervorrufen!

----- Die derzeitige hyperegoistische Ausrichtung (Neoliberalismus) konzentriert sich darauf, ob/dass die materiellen/kapitalistischen Ziele für den (elitären) Einzelnen - oder/und vereint in Gruppen selben sozialen Rang`s/Interessen - unter Missachtung der Zusammenhänge - erreicht werden können.
Heisst Zusammenhänge werden ignoriert, da der egoistische Erfolg ausbleibt, wird Rücksicht auf andere-(s), genommen.
Eine Sensibilisierung würde - zum Handeln im Neoliberalismus - ein lebens-beneinendes schlimmes Gefühl erzeugen!
Deshalb werden Gefühle ("Zuneigung") in der faschistisch/neoliberalen Erziehung verpönt!

>"Wobei wir auch durch das Gefühl Logik interpretieren können.
- Es ist logisch, dass wenn ich meine Hand ins Feuer halte, dass ich mein Gewebe beschädige! Der Schmerz dazu lässt mich diese Vernichtung fühlen!
Die Logik der Physik über das Gefühl empfinden"<

Ist in einem Körper der bis zu seinen Grenzen mit Nervenstränge ausgestattet ist natürlich leicht nachvollziehbar!
Ab diesen Grenzen kommt die emotionale Intelligenz ins Spiel. Die eine Verbindung zur Umgebung aufbaut und uns negative wie positive Ereignisse/Einflüsse, ausserhalb des Körpers, ebenfalls fühlen lässt.
Woraus die Zusammenhänge mit anderen Personen der Umwelt/dem Leben) erkennbar werden.
- Da wir nach, auch sehr komplizierten, Systemen leben, kann es sein, dass das Leid anderer mit meinem/unserem Verhalten zusammenhängt, weil es andernorts ev. verdeckt durch mehreren Ecken/Kurven negativ wirkt.
( Dies ist nur durch Bewusstmachen / Bewusstseinsbildung erfahrbar/erfassbar!)

Für "jeden" fühlbar, wenn eine besondere Bindung mit Menschen, ev. Verwandtschaft oder engste Freunde / (Tiere / Umgebung/Natur) vorliegt!
Wie stark ich mitfühle bestimmt die emotionale Bindung die sich aufgebaut hat.
- Zusammengefasst bezeichnet als emotionale Intelligenz - die auch erlernbar ist,
auch ausbaufähig und in weiteren Stadien nicht nur Menschen, sondern auch Tiere und Leben ohne Bewusstsein wie Pflanzen miteinschliesst!

>(**im Umkehrschluss bin ich überzeugt, dass Menschen die keine Liebe erfahren haben keine Rücksicht auf irgendwas nehmen ("können") und ihr Handeln - ohne auf Zusammenhänge zu achten - nur auf den eigenen (gruppenvereinigten) egoistischen Erfolg ausgerichtet ist!
Und genau das ist das Problem unserer nach Leistung (Dressur) orientierten Zeit!
Ein Konkurrenzkampf / jeder gegen jeden, bis hin zu vorteilsbezogenen, fiesen, charakterlosen, hintergehenden Methoden!
Gesichert durch eine Erziehung, die Menschen primär zum Funktionieren, im bestimmten Sinne, formt und in der Liebe was für Weicheier ist, weil sie der "Härte" (als Überlebensstrategie) widerstrebt!**
- Eben ohne die Regeln die ein Gemeinsam funktionieren lassen! - Und die unerlässlich sind, wie Menschenrechte, Ethik und Moral!- )<

--- "Wohlwissend" das in der evolutionären Entwicklung als ersteres der "Stein" vorhanden sein musste auf dem sich im Zusammenspiel von physikalischen, chemischen, biologischen Gesetzen/Kreisläufen etc. Leben (Pflanzen) bis hin zum Bewusstsein (Tiere, Menschen) Geist entwickeln konnte!
Der Geist, der ("auch") in einem Körper existiert und daher aber als Materie-lles ("des Ich`s") der Möglichkeit einer Vernichtung ausgeliefert ist.
Im Umkehrschluss ein Gedeihen, das über schonender Behandlung erreicht wird und gefühlt werden kann.

Im nachvollziehbarsten Beispiel: Streichle ich den Körper, fühlt es sich wohl an.
Kratze ich den Körper, bis ins Fleisch, so kommt der Schmerz zum Vorschein.
Eine Zerstörung des Körpers die sich nach Heftigkeit der Verletzung richtet!
(Ein Fakt der alle Menschen/Lebewesen betrifft und deshalb nicht nur bei mir sondern bei ALLEN verhindert werden muss. - (Bewusstseinsbildung) / Die Empathie (emotionale Intelligenz) lässt mich das mitfühlen!

- Am Körper sind die Verletzungen sichtbar. Wohingegen die inneren (seelischen/psychischen) Verletzungen nicht sichtbar sind, aber genauso verherrenden Konsequenzen nach sich ziehen!
Diese inneren Verletzungen entstehen "hauptsächlich" im Verhalten - wie Menschen miteinander umgehen. Ein Umgang der gesellschaftlich zum grössten Teil über politische Rahmenbedingungen geregelt ist.
Und die dafür verantwortlich sind, ob sich der Einzelne überhaupt nach Ethik und Moral richten/verhalten kann. (Ist also über politische Rahmenbedingungen steuerbar)

>Eine gesellschaftliche Aufgabe ist es also die zum Überleben wichtigen nötigen Aufgaben/Arbeiten auf alle gerecht aufzuteilen!
Die notwendige menschliche Arbeit, die zudem über "sich" weiterentwickelnde Technologien immer weniger wird!
- Um es zu erwähnen müssen wir dann noch acht geben, dass wir mit Ressourcen verantwortlich umgehen und nicht mehr verbrauchen wie "unbedingt nötig"!
Daher ist u.a. ein "schnellstes" Umsteigen auf erneuerbare Energie unerlässlich!

>Politische Rahmenbedingungen, die sich an die gesellschaftliche Ausrichtung und Zielsetzung knüpfen, tragen dazu bei wie die einzelnen Menschen leben und miteinander umgehen (können)! Ob das Kollektiv dem Einzelnen ein selbstbestimmtes auch "selbstverwirklichtes" Leben erlaubt/ermöglicht!
Das, nicht zuletzt aus Dankbarkeit, positive Entwicklungen für die ganze Gesellschaft bedeuten würde!

Deshalb braucht es für die Gestaltung der Gesellschaft verantwortungsvolle, altruistische, emotional intelligente PolitikerInnen, die die Fähigkeit besitzen sich in verschiedene Menschen/soziale Ebenen/Situationen hinein zu versetzen, so mitzufühlen, um eine gerechte menschenfreundliche Politik für ALLE zu gestalten!"

------------------------------------ ------------------------------------------- --------------

Konsequenzen-Sichtweise

"Eine verkehrte egoistische gesellschaftliche Ausrichtung schliesst, in der bescheidenheitslosen Bereicherung des Einzelnen, die menschlichen, sich nach Ethik und Moral ausrichtenden, Umgangsformen aus. Wodurch es zu schwersten seelischen/emotionalen/psychischen Verletzungen kommt.
Die in der und durch die "interaktiven" Ausbreitung nicht nur zur Gefahr einzelner Menschen, sondern ganzer Gesellschaften wird/"ist"!
Daher hätten Politiker (mit hoher emotionaler Intelligenz) den Auftrag die politischen Rahmenbedingungen (auch Gesetze) nach altruistischen Gesichtspunkten zu gestalten.
Nicht im Sinne der eigenen Partei (Mannschaft) und eigener Vorteile, sondern im Sinne aller ("im Staat") lebender Menschen - mit Rücksicht auf Natur/Umwelt!

-Durch nichts beeinflusst richtet sich diese neoliberale Ideologie/Lebensform nur an Profit/Einkommen/Geschäfte - (Kapitalismus / Materialismus).
Alles was geschäftsschädigend ist wird verbannt - selbst Ehre, Ethik, Moral etc.

Dieses System wird durch die hierarchisch gegliederte proportionale Partizipation gesichert! Auf Nachteile, die "Minderheiten" trifft, wird nicht geachtet, weil einem (künstlich erschaffenen) Feindbild/"Selbst-Schuldigen" kein Mitgefühl zusteht! So wird auch nicht bemerkt (verdrängt), dass die unschuldig betroffene Minderheit zur Mehrheit wird und sich fehlende soziale Ausgewogenheit zur sozialen Unruhe / Kriminalität / Katastrophe entwickelt!
Das Wachstum des Feindbilds "Minderheit-(en)" geht Hand in Hand mit negativer Stimmung / psychischen Krankheiten / Suchtkrankheiten / Suizid / etc.

Da - Dank der Menschheitsentwicklung - "jeder" Mensch schon das Gespür von Moral und Ethik in sich trägt. -

(Ist sichtbar/erkennbar an den Lügen, Alibi-Handlungen, Statistik-Beschönigung-Betrug, am geschneuzten gestriegelten krawattenanlegenden Scheinen),

- "Jede(r) auch davon besitzen will",
aber die derzeitige neoliberale Politik/Lebensform zur egoistischen, rücksichtslosen Kapitalanhäufung und Verschwendung
(Wachstum bedingt Ressourcen-Verschwendung / Kredo des über seinen Verhältnissen lebens)
aufruft bzw. verlangt, werden die dafür notwendigen/begleitenden und anerzogenen negativen Charaktereigenschaften über Verdrängung der Realität / Realitätsverweigerung verleugnet und die Fähigkeit des zusammenhängenden Denkens eingestellt!

Als Methode wird, über erzeugte Ängste, Abhängigkeiten, etc., eine Grenze gezogen, welche das Hinterfragen wie das Folgen von Zusammenhängen einstellt bzw. ausschliesst.
- Ein Hinterfragen würde sonst den tatsächlichen und notwendigen ("miesen/menschenverachtenden") Charakter dieser Lebensform preisgeben.

Die daraus entstehende Doppelmoral sorgt für eine Gesellschaft(en) der Ausgrenzung / der "Klassen" und ist für unsere krankmachende Stimmung ( Hass / Neid / persönliche Entwertung etc.) verantwortlich.
Und festigt bzw. erzeugt eine Gesellschaft, der niedrigen emotionalen Intelligenz !"

--------------------------------------- -------------------------------------------

Ps.: Apropo Bewusstseinsbildung!
"Die katholische Kirche ist ein Hauptverantwortlicher dafür, warum sich die Menschheit, in manchen Bereichen, noch immer in einer Zeit befindet, in der die Erde noch eine Scheibe war!"

"Es gibt keinen faulen, sondern nur demotivierte, erkrankte Menschen!"

"Ausgehend vom Realismus, kann/darf es soziale Unterschiede/Schichten geben, die unterste soziale Schicht muss aber - im Bezug auf ein Leben in Würde - bedingungslos abgesichert werden!" (Abhängigkeits-Auflösend - zBsp. Garantiertes bedingungsloses Grundeinkommen)

"Die Evolutionstheorie mit "gottlos" gleichzusetzen ist natürlich Unsinn!"
("Gott / Allumfassender Geist")

28.03.11 - 9.10.2011

Weshalb ich diesen Kampf eigentlich führe! (19.2.2008)

Eine positive menschlich/gesellschaftliche Weiter-Entwicklung bedarf einer Veränderung im "Innen" wie im "Aussen"!"
Antwort auf: "Mit Yoga arbeitslosen Menschen helfen! (26.04.11)

"Mit Bildung und Handeln nach intrinsischer Motivation zum "neuen" Menschen und der "neuen" Welt" (31.08.10)

"Eine Erklärung, warum es auf dieser Welt so zugeht.. ? "
Anmerkung: "Bitte nicht ("nur")
mit angeboren erklären!"
("Genau das AMS und Zwangsmassnahmen-Betreiber-MitarbeiterInnen dienen als Beispiel das zeigt, dass es sich nicht um "angeborene/über Geburt vorprogrammierte Psychopathen" handelt!")
Altruismus anstatt Egoismus schafft uns ein Paradies auf Erden! (2
4.08.10)

Existierendes (neoliberales) Welt-, und Menschenbild! (6 - 8. 2006)


Wachstum ( Irrsinn ohne Grenzen! ) (1.08.2007 / 16.02.2006).

Notwendige Alternative ist eine (emotional intelligente) Politik des zusammenhängenden Denkens und Handelns!)

So geht`s:

So kommen wir zu einer gesunden harmonischen Gemeinschaft (11.2004)

Zur menschenfreundlichen gesunden Gesellschaft!
Um-Verteilung / auch von Arbeit! (29.09.10)

Um Krisenherde vorzubeugen, Kriege zu verhindern, Menschenwürde und Menschenrechte zu achten, bedarf es eines Kampfes, der den Einsatz eines jeden einzelnen Menschen miteinbezieht und der nur mit einem Mittel zu gewinnen ist.
Mit BESCHEIDENHEIT! (Globalisierung! 25.05.2005)


Empathie (Wikipedia)

---------------------- -------------------------------------------- ------------------ ------------------

GASTKOMMENTAR STEPHAN HIESBÖCK - 6.10.13

Die Ökonomie der Macht

Nahrung ist das allererste und grundlegenste Bedürfnis des Menschen.
D.h., wenn man das grundlegende Nahrungsbedürfnis nicht mehr selbständig stillen kann und somit auf die Unterstützung und Hilfe Aussenstehender angewiesen ist, ist man bereits den Manipulationen letzterer schutzlos ausgeliefert.
Desweiteren schaltet bei längerem Hungern das Denken und Handeln ganz einfach in den Raubtiermodus um

Wenn Selbige daher in die Situation geraten die Grundbedürfnisse nicht mehr, oder nur mehr unzureichend, befriedigen zu können, macht man jene zu gefährlichen Angriffswaffen des Herrschaftssystems, welche folglich dann auch noch als Rechtfertigung für eine Militarisierung des Staatsgewaltapparates missbraucht werden.
D.h. dadurch wird man in einen permanenten Kriegszustand versetzt, sowie durch ständigen Mangel an Grundbedürfnissen in selbigen gehalten, der einem beständig dazu treibt Jeden in seinem Umfeld als potentiellen Feind zu betrachten und dementsprechend zu bekämpfen.
Und dies ist von der Obrigkeit natürlich auch genau so gewollt, weil wenn die Gewinnrate durch die geniederten Massen nicht mehr das genügende Ausmass zu erbringen vermag, sollen sich die unbrauchbar gewordenen Menschenmassen gefälligst gegenseitig selbst vernichten und zwar unter weiterer grosszügigster Profitgewinnung für die Pyramidenspitze.
Nebenher soll die Vielzahl anderer Kriegsschauplätze gekonnt von dem fortwährenden Kriegszustand der eigenen Person ablenken und zusätzlich wird auch noch die zeitweilige Abwesenheit klassischer Kampfeshandlungen pompösest als Frieden dargestellt.

In einer Gesellschaft, in der einzig und allein die „Verwertbarkeit“ des Einzelnen in Geldwert, sowie die „Verwertungslogik“ zählt und zum moralischen Imperativ macht, unter allen Umständen „Gewinnmaximierung“ zu erzielen, wird alles, was dieses Wohlbefinden durch ein Abweichen von der angestrebten Normalität stören könnte, als Angriff, ja geradezu als kriminell empfunden, da sie die ungehinderte Ausbeutung der Bevölkerung ja möglicherweise zu hemmen vermögen würde.
So wird jeder, der sich dem Druck ständiger Verfügbarkeit entzieht, als "Querulant" bezeichnet, jedes nicht eindeutig ideologiekonforme Verhalten als "kriminell", jede Marotte als "psychisch gestört" und Menschen, die auf ihrer Unangepasstheit verharren als "Schmarotzer".

„Die Gleichsetzungen von gesund mit leistungsfähig und daher wertvoll, und im Gegenzug dazu: unangepasst mit psychisch krank und nutzlos, sogar potenziell kriminell, gehörten allerdings bereits zu den Denkmustern des Nationalsozialismus.“
(Zitat: Anna Mitgutsch aus „Gnadenloses Wohlbefinden“)
Und zwar nicht nur zu den Denkmustern des Nationalsozialismus, sondern bereits seit jeher zu denen jedwederlichster Herrschaft.

Nun sind wir wieder genau in diese Gesinnungsfalle getappt, welche die Verherrlichung von Unterdrückung, der nachgerade eben durch dieses System erst hervorgebrachten Benachteiligten, auch noch mittels einer gekauften Gesetzgebung (welche nichts weiter als einen einzigen Verfassungsbruch darstellt) praktiziert.
Die Stufe der Inhaftierung mittels verschiedenster Anhaltezentren ist bereits längst realisiert.
Es ist somit nur mehr eine Frage der Zeit, wann auch wieder die Deportationen und darauffolgende industrielle Vernichtung, derartig gekonnt aus einer bürgerlichen Existenzberechtigung hinausinterpretierten Menschen, gesamtgesellschaftliche Akzeptanz finden wird.

*Es gibt keine grausamere Tyrannei als die, welche unter dem Deckmantel der Gesetze und mit dem Scheine der Gerechtigkeit ausgeübt wird; denn das heißt sozusagen Unglückliche auf der Planke ertränken, auf die sie sich gerettet haben.*
( Montesquieu)

Die Unterwerfung der Bürger wird durch die Macht willkürlicher Bedrohung (und auch tatsächlichem Entzug) der Existenzgrundlage, sowie fortwährender Einschüchterung erzwungen.
Nebenher wird durch Schaffung von Rahmenbedingungen, welche Armut, permanente soziale Notlage und daraus resultierend auch geistige Beschränkung, Gehirnwäsche durch Propaganda, Desinformation und andere subtile psychologische Methoden der Beeinflussung zur vorbestimmten Meinungsbildung hervorbringen, eine Differenzierung der Wertigkeit von Menschen und deren Lebensrecht vorangetrieben.

Durch einen bereits manifestierten faschistoiden Parlamentarismus sind wir längst wieder gefährlich in die Nähe einer neuerlichen Holocaustierung gerückt.
Nicht mehr der ursprüngliche Sinn einer Zivilisation (das verantwortungsbewusste Zusammenwirken der Mitglieder einer Gesellschaft zum Wohlergehen aller) steht im Vordergrund, sondern ausschliesslich der materielle Profit,sowie Machterhalt, weniger.
Auch die Ideologisierung „Leistungsträger“ und „Schmarotzer = unwertes Leben“ ist längst wieder durch Medien-Propaganda in die Gedankengänge der verhetzten Massen eingetreten.

Während man gezwungen wird seine Nachkommen mit einer einzigen Lüge grosszuziehen und, gleichsam sich, wie auch letztere, den täglichen Wahnsinn und die völlig destruktiven Arbeiten schönzureden, wird nebenher völlig unbeachtet mittels z.B. industrialisierter Massentierhaltung und Landwirtschaft, sowie in stumpfsinnigster Sturheit verrichteter Akkordarbeit alles zubetoniert und somit die Lebensgrundlage ALLER Menschen dieses Planeten nachhaltig zerstört.
Die äussere vermeintliche Ordnung soll über das innere Chaos hinwegtäuschen und so Kontinuität und Sicherheit suggerieren.
Und dann erstaunt man sich ob seiner eigenen Zerrissenheit und reagiert naturgemäss mit unglaublicher Aggression auf diese unbändige Angst seine ureigenen Bedürfnisse nicht (mehr) befrieden zu können.
Insbesondere wird jegliche Gesellschaftskritik psychiatrisiert und jene Menschen die sich weigern den täglichen Wahnsinn schönzureden pathologisiert und mittels dieser Mechanik als Soziopathen diffamiert.

Niemand kann jemals in Frieden leben, bevor er nicht seine Freiheit erlangt hat.

Die Garantie der Freiheit ist die Freiheit.
(Michel Foucault)
Daher muss auch die Würde des Menschen unantastbar und dies als oberstes Prinzip unverhandelbar sein.
Alles andere ist Sklaverei und bestenfalls ein kurzweiliges Ruhen der Waffen.

Stephan Hiesböck
6. Oktober 2013 (8.10.13)



 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
U.a. aus TrainerInnen-Sicht
Erfolge
Forum & Gästebuch
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Jesus
Verzeihen
Das Leben
Menschen-, und Weltbild
Humanistische Bewegung
SoNed - Logo
Warum wichtig
Wirklichkeit
Politische Katastrophe
Links
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich