> home > Forum & Gästebuch > Seite 168

 
 
 


19.03.11 um 0.41 Uhr - von M. S.. - "Muss man sich das alles wirklich gefallen lassen und sich von solchen inkompetenten AMS-Beratern und Kurstrainern derart quälen lassen?"
"Meines Erachtens wäre es höchste Zeit für einen Aufstand gegen diese abgehobene und asoziale Politiker-Elite, die in Wahrheit eigentlich die wahren Sozialschmarotzer sind."


Wie ich Ihnen schon am Montag geschrieben habe bin ich nun schon seit 4 Tagen in einer AMS-Kursmaßnahme und bereits im Krankenstand.

Ich musste schon einige Kurse vom AMS absolvieren, aber dieser hier ist jetzt der Schlimmste.

Vor allem, weil das jetzt der zweite Kurs innerhalb von zwei Monaten ist, und ab 26 April, gleich im Anschluss an diesem Kurs, ein weiterer dieser Art folgt, mit über 35 Stunden in der Woche und einer Dauer von 18 Wochen.
Keiner dieser beiden Kurse bringt mir irgendeinen Vorteil, wohl aber eine extrem große seelische Belastung. Die einzigen Gewinner dieser AMS-Zwangsmaßnahmen sind diese Kursinstitute, denn sie schlagen Kapital aus der Not und Anzahl der Arbeitslosen.

Vor allem ist das der zweite Kurs unmittelbar hintereinander. Der letzte war von Dezember 2010 bis Jänner 2011, dieser vom 14. März 2011 bis 22. April 2011 und schon bereits am 26. April 2011, also nur 4 Tage später, steht nun der nächste Kurs an, mit einer Kursdauer von 12 Wochen, ganztags!
Wie schon oben erwähnt sind das alles sinnlose \"Deppenkurse\", in denen ausnahmslos die Zeit um die Ohren geschlagen wird. Man lernt dort nichts für die zukünftige Jobsuche, vielmehr muß man sich als Kursteilnehmer sogar mit unfähigen und böswilligen Kurstrainern herumschlagen, die einem das tägliche Überleben noch mehr erschweren!


Zunächst einige Ausführungen zum gegenwärtigen Kurs. Er nennt sich JSI
"Jobsuche Intensive mit EDV\". Am ersten Tag sollten wir einige Dinge
ausfüllen, unter anderem auch einen \"internen Teilnahmebogen\", den
ich jedoch zum Schutz meiner persönlichen Daten nicht komplett ausgefüllt der Trainerin übergeben habe. Sie meinte, dass das Nichtausfüllen des Teilnahmebogens kein Problem darstellt; o.k. dachte ich mir. Doch am zweiten Tag, beim ersten Einzelcouching, hat der ganze Psychoterror seinen Anfang genommen. Die bisher so \"nette und einfühlsame\" Trainerin wurde auf einmal bösartig und aggressiv und behauptete, dass ich selbst an meiner derzeitigen Arbeitslosigkeit schuld hätte und deshalb in dieser Maßnahme bin. Darüber hinaus bezeichnete sie mich als \"Betrüger und Lügner\" (!!!), weil ich auf Anraten meiner früheren Trainer in meinem Lebenslauf die Phasen meiner Arbeitstätigkeit nicht genau mit Tag und Monat versehen habe, sondern nur mit der Jahreszahl! Sie meinte gar, dass das im Gesetz so geregelt wäre.
Außerdem hat sie von mir den Sozialversicherungsauszug, sowie alle
meine Zeugnisse und Befähigungsnachweise, die ich bisher in meinem Leben bekommen habe, in digitaler Form, verlangt (was ich Ihr bis heute nicht geben habe). Sie argumentiert dies damit, dass man so den Lebenslauf genauer, d. h. mit zusätzlichen Angaben von Tag und Monat, vervollständigen könnte. Sie meinte auch, ich solle ein kostenloses Praktikum machen. Als ich ihr aber sagte, dass dies gesetzeswidrig ist, entgegnete sie, dass dies sehr wohl erlaubt sei.

Offensichtlich hat diese Trainerin keine Ahnung über die hiesige Gesetzgebung, hört gar nicht richtig zu und fällt eigentlich nur durch Inkompetenz, rassistische und diskriminierenden Äußerungen auf und hat obendrein keine Skrupel mich als \"Betrüger und Lügner\" zu bezeichnen; und das nur deshalb, weil ich meinen Lebenslauf nach meinen Erfahrungen gestaltet habe! Ich finde diese Beleidigungen sind nicht nur ungerecht sondern vor allem verletzend und verleumderisch!

Ich bin deshalb schon wirklich am verzweifeln. Kaum hat mich sich von so einem Deppenkurs erholt bekommt man auch schon wieder den nächsten und wird wieder psychisch niedergemacht und unter Druck gesetzt und all das unter dem Gesichtspunkt, dass dies schon bereits mein dritter Kurs seit Dezember 2010 ist.

Das AMS hilft einem einfach nicht weiter, sondern ganz im Gegenteil, fügt nur noch weiteren wirtschaftlichen und gesundheitlichen Schaden dazu. Muss man sich das alles wirklich gefallen lassen und sich von solchen inkompetenten AMS-Beratern und Kurstrainern derart quälen lassen? Was sind das eigentlich noch für Menschen, die derart skrupellos vorgehen?

Dazu kommt noch das vom AMS verursachte organisatorische Chaos und der mangelnde Informationsaustausch zwischen den AMS-Mitarbeitern und ihren \"Klienten\" einerseits und den Kurstrainer-(innen) im Kursinstitut andererseits. Wie so oft weis keiner so wirklich Bescheid, was der eine mit dem anderen bereits besprochen bzw. veranlasst hat; natürlich alles wieder auf dem Rücken der Arbeitslosen. So herrscht für mich als Arbeitsloser Unklarheit darüber, wie, bzw. was bei einer EU-weiten Bewerbung mit anschließendem Vorstellungsgespräch, die sogenannte Vorstellungshilfe, vom AMS bezahlt werden muss. Ich bin in der Vergangenheit stets darüber informiert worden, dass alle Kosten im Rahmen einer EU-weiten Bewerbung seitens des AMS bezahlt werden. Unlängst aber, aus gegebenem Anlass, erfahre ich nun , dass das nur für die Fahrtkosten bis zur ausländischen Grenze gelte, also die reinen Auslandskosten, wie Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegungskosten, nicht vom AMS getragen werden! D!
a ich leider wirtschaftlich auf die finanzielle Hilfe seitens des AMS angewiesen bin, konnte ich einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in Deutschland aus diesen Gründen einfach nicht nachkommen, obwohl ich fest mit einer Hilfe des AMS gerechnet hatte! So also stellt sich das AMS die \"Hilfe\" für Arbeitssuchende vor! Mir kommt ja fast schon vor, dass das AMS gar kein Interesse hat, dass der Arbeitssuchende wieder eine Anstellung bekommt!

Ich fühle mich vom AMS immer mehr verarscht, Sie können sich nicht
vorstellen, welchen Bullshit das AMS verzapft. Ich bin schon wirklich
am
Ende meiner Kräfte und am verzweifeln, zumal ich schon gar nicht mehr abschätzen kann, wie lange ich es noch ertragen werde von diesem Land wie ein Stück Dreck behandelt zu werden. Die Frage für mich ist eigentlich nurmehr, wie ich in einem solchen inhumanen und rechtlosen Staat noch überleben kann, während sich unsere Politiker, auf Staatskosten natürlich, hemmungslos vollfressen können! Meines Erachtens wäre es höchste Zeit für einen Aufstand gegen diese abgehobene und asoziale Politiker-Elite, die in Wahrheit eigentlich die wahren Sozialschmarotzer sind. Aber mit dem Finger auf uns Arbeitslose zeigen und uns als Sozialschmarotzer hinstellen, ja da sind sie schnell da, unsere Politiker-Kaste! Eine echte Schande für dieses Land sind nämlich nur die Politiker!


Haben Sie für mich einen Rat, was ich (noch) machen könnte? Ich weiß
überhaupt nicht mehr weiter und wie lang ich\'s noch durchhalten kann...

Lg M.

Antwort: Sie müssen sich gegen diese Schweinereien wehren!
"Ich weiss, auch wenn das existenzbedrohende Auswirkungen hat, weil diese V********* die Versicherungsleistungen mit Rechtsanspruch auch rechtswidrig sperren (dürfen) und es Wochen dauern kann bis man das rechtswidrig entzogene Geld über eine Berufung wieder zurück bekommt.
Aber ab dem Zeitpunkt, ab dem sie zu Grunde gehen, müssen sie diesen Weg gehen!

Die Deppenkurse "müssen" Defizite ausgleichen!
Da sie schon solche Mobbingkurse besucht haben und weitere besuchen müssen kann diese Argumentation nicht mehr zur Anwendung kommen!

Verwaltungsgerichtshof Erkenntnis 1
*Massnahme wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind!
*Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen!
*Nur dann zumutbar wenn sie erfolgversprechend erscheint!

Weitere Links zum Thema!
zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs :

Ja, sie sind nur mehr eine Stückzahl mit der Geschäfte getätigt werden!

Genau auf dieser Seite 168 sind Einträge die sie als Vorbild zur Gegenwehr/Widerstand verwenden können!
Immer mehr Leute lassen sich diese vernichtenden entwürdigenden Schweinereien nicht mehr gefallen! Machen sie mit!
Die geben sonst keine Ruhe! Erst recht nicht wenn die sehen, dass sich die Betroffenen "eh" alles gefallen lassen!

Dazu folgenden Link: Sie werden sich selbst besser fühlen, wenn sie in ihrer Angelegenheit aktiv werden!
Muster-Schreiben als Voraussetzung um - im Falle - die handelnden AMS-MitarbeiterInnen wegen "schwerer" Nötigung und Amtsmissbrauch zu verklagen!

Mobbing durch das AMS / Schlechte Behandlung:
Bei richtiger Vorgehensweise sind auch Schmerzensgeldforderungen möglich!

Und sie brauchen sensible Daten nicht hergeben! Schon gar nicht solch widerlichen Personen!
Datenschutz ist Menschenrecht! / Datenverweigerung ist keine Kursvereitelung

Was die Vorstellbeihilfe anbelangt. So müssen sie das vorher/rechtzeitig Bescheid geben! Lassen sie das in den Betreuungsplan aufnehmen!
Bei Problemen gehen sie zum Vorgesetzten! Wenn möglich immer Begleitperson mitnehmen!

Eine andere Möglichkeit, bevor sie psychisch kaputt gehen ist sich Hilfe bei einem Facharzt zu holen! Viele Psychologen wissen von dem Mobbing der Deppenkurse bescheid! Betroffene wurden auch schon Monate für kursuntauglich geschrieben!

"Was die Deppenkurs-MitarbeiterInnen angeht, so stellen sie sich mental so ein, dass sie von weit oben auf diese primitiven peinlichen Zeitgenossen runterblicken!

Man stelle sich vor!
Wenn diese Realitätsverweigerung,
die sich die Betroffenen von diesen couragelosen CoacherInnen, die das eigenständige Denken aufgegeben haben, anhören müssen,
nicht politisch gedeckt wäre, so wäre das eine Angelegenheit für die Psychiatrie, umsomehr, weil das daran ausgerichtete Verhalten dieser Figuren, Mitmenschen zerstört!
Dazu haben sie das bisschen Macht bekommen und das ist auch ihre Aufgabe für die sie entlohnt werden - um dem politischen Kalkül zum Durchbruch zu verhelfen!"


"Bei Hundstorfers willfährigen HandlangerInnen handelt es sich noch immer um den selben Menschenschlag der auch Adolf Hitler unterstützte!"
Dieser erschreckende Wahnsinn ist die Konsequenz fehlender Aufarbeitung der Nazizeit!
Die notwendige kollektive österreichische Läuterung konnte nicht stattfinden, weil wir uns vom Täter zum Opfer erklärt haben! ("wir erklärt wurden")
Wie wir anhand dieser menschenvernichtenden Arbeitsmarktpolitik (auch Sozialpolitik) und seiner Behörden wie dessen skrupellosen HelfershelferInnen sehen ist diese Notwendigkeit unbedingt nachzuholen!
Bevor uns die derzeitigen uns regierenden gefühlskalten/kranken hyperegoistischen realitätsverweigernden PolitikerInnen die Gesellschaft total zerstören!
Denn die jetzt schon feststellbaren katastrophalen gesellschaftlichen Schäden unterliegen einem rasanten "Wachstum"!"

Die sollen sich fürchten!

Wie ist es möglich, dass der Faschismus wieder regiert?
(2005) Noch immer gültig, da die SPÖ Protagonisten die soziale Gesinnung, die eigene Partei, festzustellen am Grundsatzprogramm, verraten!

Ist die SPÖ nicht schlimmer als die ÖVP?

"Selbstgeführtes-Interview - Christian Moser von SoNed" zu Hundstorfer!

"Tipp an Sozial-WissenschaftlerInnen - AMS als Studienobjekt zu Nazi-Erkenntnisse!"

Der Widerstand der arabischen Länder gegen Diktatoren als Vorbild für den Widerstand der westlichen Welt gegen die "demokratischen"/totalitären-neoliberalen Unterdrücker und Ausbeuter-Regierungen!

21.03.11 um 17.54 Uhr - von G. O. - Man muss sich nicht alles gefallen lassen nur weil die AMS-Berater bzw Kurstrainer glauben sie haben was zu melden.
man muss sich vom ams nicht alles gefallen lassen nur weil die ams berater bzw kurstrainer der firmen die die kurse fürs ams machen glaube sie haben was zu melden.ich als betroffener werde von einem abteilungsleiter des ams und einem kurstrainer gemoppt weil ich die wbk hatte wegen diesen mobbings und bewussten falschaussagen und behauptungen die nicht stimmt wird mir geschadet mittlerweile habe ich die sache an meinen anwalt übergeben und wenn die sache mit der wbk ausgestanden ist werde ich rechtliche schritte wegen unterstellung übler nachrede und falscher verdächtigung einleiten lassen. gegen den kurstrainer noch zusätzlich wegen einmisschung in mein privatleben da er beiträge die ich auf meinem privaten pc laptop geschrieben habe ausgedruckt hat und sie an die bh v weitergegeben hat
24.01.11 - "AMS schwärzt Sportschützen bei der BH V. an."


18.03.11 um 12.40 Uhr - von E. R. - "Bezugssperre wurde aufgehoben!!"
"Bezüglich der Anzeige gegen meine AMS Beraterin hat die Polizei ihre Erhebungen aufgenommen"


Hallo Christian!
Diesesmal habe ich erfreuliches zu berichten. Meine Bezugssperre wurde aufgehoben!!Habe in den letzten Wochen Intensiv Beschwerden an alle möglichen Ministerien geschrieben,per Mail und per Einschreiben also in doppelter Ausfertigung. Die Grünen haben mir auch Hilfe angeboten,das mich natürlich doppelt freut.Der Wermutstropfen war die Volksanwaltschaft die sich eher für das AMS einsetzt und die SÖB,s gutfindet,aber was solls, ich habe denen meine Meinung geschrieben und gut ist,s!

Bezüglich der Anzeige gegen meine AMS Beraterin hat die Polizei ihre Erhebungen aufgenommen,die Grünen sagen, das dabei nichts rumkommen wird,aber das war mir schon klar. Mir gehts darum das die Herrschaften endlich begreifen das nicht alle, alles stillschweigend hinnehmen.

Die Gesundheitsstrasse werde ich, nachdem meine Untersuchungen abgeschlossen sind absolvieren und anschliesend abwarten was sich das AMS einfallen läst für mich.

Abschliesend möchte ich noch zu jenem Herrn Akademiker der am 17.03.11 um 11 uhr 23 über die SÖB,s zuweisung folgendes schrieb:

Zitat"Nun zu meinem Problem:
Dieses mir vorgeschriebene Arbeitsverhältnis würde nach Beendigung desselben meine Chancen am Arbeitsmarkt nicht gerade fördern, jeder weis welche Leute in solchen Institutionen untergebracht werden.Zitat Ende!

anmerken,Diesen Satz find ich DISKRIMINIEREND gegenüber jenen Leidensgenossen die aus welchen Grund auch immer in diesen Betrieben arbeiten. Jeder hat eben nicht die Kraft und den Mut dagegen anzukämfen.
Bei solchen Meldungen denk ich mir:" wen dieser Herr die Macht hätte Entscheidungen zu treffen....!!!!dan würde es wohl für "diese leute"!!!
nicht gut ausschauen!!

Wünsche noch einen schönen Nachdenklichen Tag MFG E.!!

6.02.11 -"Der Krake AMS ein paar Tentakel über einen Richterspruch ausreissen, dann hätte dieser menschenverachtende Verein mal Schlagseite!!"

17.02.11 - "Sachverhaltsdarstellung, wegen schwerer Nötigung, Gefärdung der Gesundheit und rechtswidrige Anhaltung zur "Sklavenarbeit", bei der Staatsanwaltschaft eingebracht"

Antwort:
Toll und Danke für die Rückmeldung!

"Für den schlechten Ruf der Zwangsmassnahmen-MitarbeiterInnen sind das AMS und die SÖB verantwortlich!"
"Was die Diskriminierungs-Kritik an W. angeht! So hat er sich "ev." falsch ausgedrückt -
"Will ich annehmen!"
Für den äusserst schlechten Ruf der SÖB-TeilnehmerInnen sind aber das AMS und die ZwangsmassnahmenbetreiberInnen verantwortlich, die die Betroffenen durch ihre Realitätsverweigerung, was den tatsächlichen Arbeitsmarkt angeht, und ihre Feindbild-Sichtweise / ihr Feindbild-Verhalten als unfähige unmündige Personen hinstellen - und diese auch so behandeln.
Dies schlägt Wellen und ist mittlerweile flächendeckend bekannt.
Weshalb die Zwangsmassnahmen-MitarbeiterInnen dieser SÖB-Einrichtungen auch in der Wirtschaft einen enorm schlechten Ruf "geniessen"!
Deshalb empfiehlt es sich als Betroffene(r) nirgends Kund zu tun, dass man in einem SÖB arbeitet!
- oder einen "Zwangs"-Deppenkurs besucht!"


18.03.11 um 9.51 Uhr - "Land der Diebe" - "ethik- und morallose Politik Österreichs"


Journalist deckt in seinem Buch Missstände in Politik, Justiz und Wirtschaft auf
Wien - Um die politische Ethik in Österreich steht es schlecht: Zu diesem Ergebnis kommt der Journalist der Wochenzeitung News, Kurt Kuch, in seinem neuen Buch.

Das politische Österreich als "Land der Diebe" Standard.at

"Das sind die, die mit ihrer Politik der Gier Arbeitslose erzeugen, diese zum Feindbild erklären und über ein sanktioniertes Rotationsprinzip in den Niedriglohn-Sektor zwingen!

Das sind die, die die Existenzsicherung vieler arbeitslosen Menschen, von ein paar hundert "lumpigen" Euro, rechtswidrig sperren lassen!

Das sind die
, die arbeitslose Menschen durch das AMS in die psychische Vernichtung und in den Suizid-(gedanken) treiben lassen!
Wieviele den letzten Schritt tatsächlich gehen muss untersucht werden! etc. etc.

Eine Behörde AMS und ihre MitarbeiterInnen wie ZwangsMassnahmenbetreiberInnen samt MitarbeiterInnen setzen diese widerliche menschenverachtende Arbeitsmarktpolitik, die nicht mal auf Betreuungspflichten Rücksicht nimmt, um.
>Aus diesem Grund "u. a." wird vielen Müttern/Vätern (AlleinerzieherInnen) die "lumpigen" paar hundert Euro VersicherungsLeistung, die sowieso schwer/nicht zum Leben reicht, eingestellt!

* "lumpigen" - Diese Bezeichnung bezieht nur aus dem Vergleich zu den Millionen-Machenschaften dieser Gesellschaftsschicht seine Berechtigung!

An AMS-, und Zwangsmassnahmen-MitarbeiterInnen:
Macht euch bewusst, wer die Politik gestaltet(e) die euch anweist Menschen schändlichst zu behandeln sowie psychisch zu vernichten - darüber hinaus auch euch selbst krank macht - und welches Motiv dahinter steckt!"


dazu der Kommentar Hass und Gewalt! (5.06.10)

Katastrophale Konsequenzen der neoliberalen ÖVP/"SPÖ?" / (FPÖ/Orange)-Politik!
(Der Ruin der Gesellschaft steht uns bevor! Bleiben die Kräfte einer kranken Ideologie am Ruder!)


17.03.11 um 18.15 Uhr - von - Mag.A.F. - Aktivierungs- und Praktikumsbörse des BFI 2011 - FRAGEN beim EINZELGESPRÄCH


unter:
15.03.11 um 9.42 Uhr - von - Mag.A.F. - "Trainer des BFI haben keine Ahnung von Arbeitsrecht, statt Schnuppertage sind nun Probetage sehr beliebt!!"


17.03.11 um 11.23 Uhr - von W*. - "Akademiker in SÖB-Zwangsmassnahme"?
"Etwas verzweifelt und mit der Bitte um Hilfe"


Sehr geehrter Herr Moser,

etwas verzweifelt und mit der Bitte um Hilfe wende ich mich hiermit an Sie in der Hoffnung das Sie mir mit Ihren kompetenten Tipps etwas weiterhelfen können.

Bei meinen Problem mit dem Arbeitsamt handelt es sich um eine Zuweisung zu einem vom ams geförderten und auf ein Jahr beschränkten sozialökonomischen Arbeitsverhältnisses (Hilfsarbeiterdienste, mit der Bezahlung im 1000€ Brutto Bereiches)

Ich beziehe seit mehreren Monaten Notstandshilfe, aber nicht weil ich nicht arbeiten möchte, sonder weil es schlicht und ergreifend im Moment sehr schwierig ist bei einem permanenten Überangebot an gut qualifizierten Arbeitskräften am Arbeitsmarkt eine geeignete Stelle zu finden.
Ich bin ein sehr gut ausgebildeter, 4*jähriger Akademiker mit einem makellosen Lebenslauf meine berufliche Laufbahn betreffend. Ein Umstand der für eine erfolgreiche Arbeitssuche nicht ganz unwichtig ist.

Nun zu meinem Problem:
Dieses mir vorgeschriebene Arbeitsverhältnis würde nach Beendigung desselben meine Chancen am Arbeitsmarkt nicht gerade fördern, jeder weis welche Leute in solchen Institutionen untergebracht werden.

Weiters würde meine Notstandshilfe nach Ende des Arbeitsverhältnisses neu berechnet und aufgrund des sehr niedrigen Bruttogehaltes unter ein Existenzbedrohendes Limit fallen.

Ich habe aus reinem Selbstschutz nicht vor dieses Arbeitsverhältnis anzunehmen und rechne mit einer Sperre.
Ist es Ihrer Meinung nach Sinnvoll gegen eine Sperre aufgrund der oben angeführten Gründe zu berufen, bzw. welche Fakten sollte ich als Berufungsgrund angeben. Wie würden meine Chancen stehen?

Ich befürchte das ich nach einer ersten Ablehnung meinerseits und nachfolgender Sperre immer wieder das gleiche Arbeitsverhältnis vorgeschrieben bekomme. Kann mir das ams obwohl ich die spezielle Stelle abgelehnt und die Konsequenzen getragen habe, dieselbe Stelle immer wieder vorschreiben?

Danke für Ihre Hilfe

Mit freundlichen Grüßen
W.

Antwort: "Ab wann ist von betrügerischem Kartell zu sprechen?"
"Ja es ist ein Problem diesem "Zwangs"-Arbeitsverhältnis der Schmarotzerbetriebe auszukommen!
Auch drängen diese Schmarotzer-Betriebe Betroffene, wie sie erwähnen, über eine neue Bemessungsgrundlage in die Armut!

(Lassen wir uns noch mal auf der Zunge zergehen wie diese armutserzeugenden AusbeuterBetriebe genannt werden: Sozial-Okonomische-Betriebe!)

"Diese Ausbeuter-DV sollen zumutbare DV sein, wenn nach niedrigsten KV entlohnt wird?"
Berufungsgrund wie fehlende Belehrung im Link
zu SÖB und/mit vorgeschaltenen Deppenkurs :

Folgendes als Überlegung/"Versuch" um der "modernen Sklaverei" einen Riegel vorzuschieben!
Es wäre wichtig in Erfahrung zu bringen welchen Tätigkeiten sie ausgesetzt werden um über ihre Ausbildung einen Facharbeiterlohn zu verlangen!
Dann müsste es einen anderen , als den eigens dafür angefertigten niedrigsten, KV geben! Bei Zunahme dieser Forderung steigen die Ausbeuter-Firmen aus, weil sie an den Zwangszugewiesenen gut verdienen wollen!

Ebenso sollte in Erfahrung gebracht werden, ob dieser SÖB überhaupt eine GewerbeBewilligung/Berechtigung hat, oder ob es sich um einen "illegalen" Betrieb handelt, dessen Arbeitsplätze als zumutbare DV ausgegeben werden, mit denen Betroffenen systematisch "rechtswidrig" die Bezüge gesperrt werden!
"Man ev. von betrügerischen Kartell sprechen kann?"
siehe
SÖB-SchmarotzerBetriebe ohne Gewerbebewilligungen?
"Illegale "Firmen" erwirk(t)en im Zusammenspiel mit dem AMS systematisch rechtswidrige Bezugs-Sperren" (?)"
(Es gilt (ausser bei Arbeitslose) die Unschuldsvermutung!)

Meines Wissens wurde der VwGH noch nicht mit der Begründung ("Bezugssperre wegen "Firma" ohne Gewerbebewilligung") konfrontiert! (ohne Gewähr)

17.03.11 um 17.17 Uhr - von Joe - Viele unnötige, von Steuerzahlern bezahlte, Stunden, die das AMS zubrachte mich aus der Statistik zu bringen, anstatt die Realität zu erkennen
Sehr geehrter Herr W* !
Auch ich befand mich als Akademiker in dieser Lage.
Es war meine erste(!) Erfahrung mit der sozialen Nullkompetenz des AMS
Siehe: 9.11.2008 um 11.21 Uhr - von Joe - Muß zu Phönix! Wie soll ich mich verhalten ???
Bei meiner unfreiwilligen Bewerbung/Vorstellung bei Phönix fragte die zuständige \"Managerin\", ebenfalls Akademikerin(!), sofort als erste Frage: \"Können Sie schwer heben ?\".
Ich verneinte.
Beim nächsten \"Beratungsgespräch\", nach Rückmeldung des SÖB, hieß es seitens des AMS ungefähr: \"Das werden wir schon sehen. Sie bekommen einen Termin beim Amtsarzt\".
Da dies mein gesundheitlicher Zustand tatsächlich(!) nicht erlaubt, ging ich sofort zu Fachärzten. Die terminliche Kollision, zwischen Einlangung ärztlicher Gutachten und dem umgehenden(vom AMS festgesetzten) Termin beim Amtsarzt, wurde, ganz einfach nach telephonischer Aufklärung(muß noch auf ganz aktuelle fachärztliche Diagnosen warten), sofort von der zuständigen BH bereinigt.
Nach dem selbstverständlich für mich positiven Befund des Amtsarztes, Fakten lügen nicht, versucht das AMS seither mich mit \"sonstigen Tricks\", z.B. mit diversen \"Kursen\", aus der Arbeitslosenstatistik zu entfernen.
Offensichtlich ist das AMS gar nicht in der Lage der \"Arbeitsvermittlung\" nachzukommen, woher auch, bei sooo vielen offenen Stellen. Die letzte Arbeitsvermittlung seitens meiner zuständigen AMS-Filiale erfolgte vor fast zwei(!) Jahren, als EDV-Verkäufer. Ich habe zwar nie beruflich im Verkauf gearbeitet und auch keine diesbezügliche Ausbildung und Erfahrung, aber das Kürzel EDV genügt anscheinend, vollkommen berufsfremd zugewiesen zu werden(und ja, ich weiß schon, liebes AMS, es besteht kein Berufsschutz mehr, aber angesichts der Fakten am Arbeitsmarkt, ist das reine Alibi-Tätigkeit Ihrerseits).
Anbetrachts der vielen unnötigen, von Steuerzahlern bezahlte, Stunden, die das AMS seither zubrachte mich aus der Statistik zu bringen, anstatt die Realität zu erkennen und vielleicht tatsächliche Hilfe anzubieten, frage ich mich schon, was das Ganze soll !
Siehe auch mein Beitrag vom: 15.03.11 um 10.02 Uhr - von - Dipl. Inf. J. Sollten Sie das 45 Lebensjahr bereits erreicht haben, wird Ihre Notstandshilfe nicht neu bemessen, meines Wissens nach. (geschützter Bemessungsgrundlage)
Halten Sie die Ohren steif ! Vielleicht ergibt sich im Leben noch eine andere Möglichkeit, als Akademiker nicht als Hilfsarbeiter mißbraucht zu werden.
Liebe Grüße,
Joe



17.03.11 um 11.01 Uhr - von J. K*. - "RechtsanwältIn in der Steiermark?"
"Ev. versiert im AlVG-Bereich?"


Sehr geehrter Herr Moser,

zuerst einmal gratulation zu Ihrer Arbeit auf SoNed! Es tut gut zu sehen, das es noch Menschen gibt in diesem Dschungl . . .

Ich bin im Moment in der Situation, dass ich fuer mich selbst eine Rechtauskunft benoetige, im bereich AMS.

Meine Frage an Sie, vielmehr eine Bitte, ob Sie in der Lage sind mir eine Anwaltsliste ueber das Bundesland Stmk, vorzugsweise Oststeiermark mit Namen, Adressen und Telefon zu uebermitteln. Diese Massnahme ist notwendig nachdem so wie auf Ihrer Homepage dargestellt, auch mir diese persoenlichen Angriffe wiederfahren sind.
Mir ist aufgefallen das Hr. Dr. Pochieser auf ihrer HP als Rechtsberater angefuehrt ist, der jedoch in Wien sein Buero hat, und ich in der Stmk Zuhause bin und kein Auto zu verfuegung habe.

Ich wuensche Ihnen einen angenehmen Abend und vielen Dank im Voraus fuer Ihre Unterstuetzung

J. K.
Tel. ****/*** ** ** (16.03.11)

Antwort:
leider weiss ich nicht wer in der steiermark am besten in frage kommt.
setzen sie sich mit AMSEL in verbindung
die betreiben kompetente arbeit und unterstützen betroffene in graz / steiermark
ev. haben die diesbezüglich kenntnis
ps.: ich veröffentliche unter initialen - vielleicht meldet sich ein leser!



17.03.11 um 10.16 Uhr - von J. - "Während dem Praktikum wurde mir mitgeteilt, dass aufgrund der Sparmaßnahmen u.a. im Behindertenbereich, diese Ausbildungsschiene mit sofortiger Wirkung eingestellt wird"


Liebe Freunde!

Vor knapp zweieinhalb Jahren habe ich erstmals versucht (vom AMS) eine Ausbildung als Behindertenhelfer zu bekommen. Das Ergebnis war ernüchternd, es schien keine Möglichkeit zu geben, die damaligen Betreuer wollten, konnten oder durften nicht. Wie auch immer, urplötzlich wurde mir vom AMS im November 2010 die Teilnahme an einer Implacment-Stiftung zur Ausbildung als Behindertenhelfer in Aussicht gestellt und auch mehr oder weniger vorbereitet.

Im Jänner legte man mir seitens des AMS nahe - im Vorfeld der Ausbildung - ein zweiwöchiges Praktikum in einem Behinderteninstitut zu absolvieren, dass ich vergangenen Montag bei "MOSAIK" in der Tageswerkstätte "Unikat" auch begann. Dazu muß ich sagen, dass ich ein solches niemals in einem gewinnorientierten Unternehmen gemacht hätte.

Heute nachmittag, ca. um 15.30 Uhr läutete mein Telefon, am anderen Ende war mein aktueller AMS-Betreuer. Er informierte mich davon, dass aufgrund der Sparmaßnahmen u.a. im Behindertenbereich, diese Ausbildungsschiene, die vorrangig vom Land Steiermark gefördert wurde, mit sofortiger Wirkung eingestellt wird.

Das heißt also, dass ich, wenn auch nicht als unmittelbar Betroffener (das sind Behinderte) Opfer dieser Sparmaßnahmen geworden bin, und das bereits nach wenigen Tagen, ja Stunden.

Das Mitleid der Menschen mit mir wird sich in Grenzen halten, dennoch möchte ich euch davon informiert haben

Liebe Grüße
ein trauriger J.
(16.03.11)

Antwort: ÖVP/"spö?" Politik: "Anstatt "Umverteilung/Reichensteuer" die unteren sozialen Schichten belasten!"
danke für die information
ihnen alles gute und dass es irgendwie doch noch was wird mit dieser ausbildung, weil wir genau in diesem bereich arbeitskräfte brauchen.
also (ev.) trotzdem nicht aufgeben.

17.03.11 um 10.41 Uhr - von Stephan - Bernd Senf: Diejenigen, die sich gerne als rechtschaffene Reformer darstellen, werden sich zu den grössten Durchholzern entwickeln.
Die Authentizität dieser Prognose wird am steirischen Vowes mehr als eindrucksvoll deutlich.

hallo christian.

wie bernd senf in seinem vorträgen bereits bemerkt hat,werden sich diejenigen, die sich gerne als rechtschaffene reformer in der öffentlichkeit darstellen,zu den grössten durchholzern entwickeln und dann auch noch behaupten werden sie seien die WAHREN demokraten, die nur die verfassung beachten,wenn sie sämtliche sozialleistungen abschaffen,sogar bis dahin,dass selbst kranke keine versorgung mehr erhalten,weil -wer nicht arbeitet braucht auch nicht essen und schon gar keine krankenversorgung, die diese armselige existenz weiterhin am leben erhält !!!!-.

die authentizität dieser prognose wird am steirischen Vowes mehr als eindrucksvoll deutlich.
nachdem er aufgrund seines wahlversprechen-lügengebäudes wiedergewählt wurde,zeigt dieser nun seine WIRKLICHE gesinnung.

nachdem er den regress in der steiermark ebenso wiedereingeführt hat,sowie das chaos bei der mindestsicherung und den unzähligen betroffenen für ihn nicht zu existieren scheint,erfolgt nun ein weiterer angriff auf die unteren sozialen schichten,auf dass diese sich ebenfalls in der mindestsicherungs(todes)falle verstricken.

PENDLERBEIHILFE FÜR STEIRER WIRD GESTRICHEN (steiermark.orf.at)

wann werden die menschen endlich begreifen,dass das GESAMTE PARLAMENT eine ansammlung von ober-******** darstellt, denen es völlig egal ist, ob für ihre fürstlichen pfründe 1000 oder 100 millionen menschen VERRECKEN.

daher besteht nur eine einzige möglichkeit:
die wahlen und parteien solange zu boykottieren und einfach nicht mehr hinzugehen,bis diese völlig durchgeknallten wahnsinnigen in ihren glashäusern vermodert und zu staub zerfallen sind,weil sie bis dahin NIEMAND mehr beachtet hat.

sobald man deren LÜGEN anheim fällt, wird das ergebnis weiterhin so wie bei Vowes uvm. ausfallen.

wie lange werden WIR uns wohl noch gegen die hinterhältigen angriffe und die gehirnwäsche-propaganda einer gigantischen mafiösen organisation namens EU,welche noch immer von einer anglo-amerikanischen finanz-oligarchie kommandiert wird,zur wehr setzen können???

liebe grüsse stephan (15.03.11)

Anmerkung:
Es braucht unbedingt eine humanistische/soziale Partei in Österreich - die grösste Chancen auf "grossen" Erfolg hätte!
Genau die Nichtwähler ("30 - 40%) wären/sind die Kraft des politischen Umbruchs!
Die Möglichkeit der Gründung einer neuen Partei! (30.03.09)


17.03.11 um 9.54 Uhr - von Sa. - Berufsdiagnose: "Ich war sehr positiv überrascht wie nett, kompetent und menschlich einfühlsam sich diese Ärztin mit mir über meine Krankengeschichte unterhalten hat."


lieber Herr Christian

hier wie versprochen mein feedback zu der heute stattgefundenen berufsdiagnose-untersuchung:

also erst einmal kam ich in ein vorzimmer wo ich 3 formulare ausfüllen musste mit daten und was mir früher im job besonders gut gefallen hat.....
ich war erst sehr verwundert denn ich rechnete mit ärztlichen untersuchungen wie blutabnahme etc..... und habe extra nichts gefrühstückt,dabei wurde ich überhaupt nicht untersucht oder irgendwie getestet.

jedoch wurde ich nach kurzer wartezeit von einer ärztin ins sprechzimmer geholt und war bereits nach einigen minuten sehr positiv überrascht wie nett,kompetent und menschlich einfühlsam sich diese ärztin mit mir über meine krankengeschichte unterhalten hat.

sie sagte " wenn ein mensch nicht gesund ist dann kann man ihn ja auch nicht irgendwo einfach ins berufsleben stellen" und die oberste priorität hätte jetzt auf jeden fall einmal sich darum zu kümmern das ich gesundheitlich wieder auf die beine komme.

sie beantragte für mich sofort eine kur-therapie im gesundheitszentrum
leopoldau, welche nach bewilligung sofort angetreten werden kann und einige wochen dauert.

die kur beinhaltet:

ergotherapie
physiotherapie
psychologische hilfe
und noch vieles mehr....

mir fiel ein stein vom herzen und ich war wirklich positiv überrascht das man mir soviel hilfe anbietet und mich nicht irgendwo aufs abstellgleis parkt in sinnlose ams-kurse usw.

meine grösste angst war ja das ich für komplett arbeitsunfähig erklärt werde und dann vielleicht in frühpension muss usw.

ich bin ja soooo dankbar das mir jetzt geholfen wird und ich nicht nur mit medikamenten vollgedröhnt werde und ich wäre der ärztin dort am liebsten um den hals gefallen!
ich muss sie hiermit namentlich erwähnen,es handelt sich um frau dr.ma. ga. und ich hatte nur wenige male im leben ein so gutes und ausführliches arztgespräch ohne zeitdruck!
ich fühlte mich wie ein privatpatient und nicht wie eine nummer!

endlich im 21.jahrhundert kommt das gesundheitssystem einmal drauf die kranken leute wieder auf die beine zu kriegen und nicht nur zu schinden bis sie pflegefälle sind.
nur ein gesunder mensch kann wieder produktiv für die wirtschaft tätig sein
und liegt nicht ewig der krankenkassa auf der tasche!

mfg.
sa. aus wien (16.03.11)

"Seit über einem Jahr in den "Fängen" des AMS"
Muffelige und unfreundliche AMS-Berater die nicht einmal die einfachsten sozialen Umgangsformen beherrschen"
(9.03.11)

Antwort:
Danke für die Rückmeldung!
Toll! Ich wünsche ihnen, dass die Therapie erfolgreich verläuft und sie danach gesünder eine Arbeit finden mit der sie zufrieden sind, auf das sie dieser "Arbeitsmarktpolitik" den Rücken kehren können!
Vielleicht melden sie sich wieder um uns mitzuteilen wie es weitergeht! Alles Gute!

17.03.11 um 13.46 Uhr - von Doris - Ich zweifel daran ob in diesem Institut wirklich alles stattfindet
darf ich dich fragen ob in diesen institut wirklich alles stattfindet ich zweifel daran da ich diesesinstitut sehr gut kenne und es auch des öfteren besucht habe wegen meinen ischasnerv die leute im physiklischen sind echt toll ich wünsche dir alles alles gute und dort bist in sehr guten händen
liebe grüsse doris


16.03.11 um 13.03 Uhr - von - A. - "Ich freue mich mitteilen zu dürfen das diese Geschichte, doch noch ein den Umständen Gutes Ende nahm ."

"Kann wirklich nur jeden raten , bei Problemen immer mit Zeugen aufzutreten"


Hallo Herr Moser !

Nun, ich freue mich mitteilen zu dürfen das diese Geschichte, doch noch ein den Umständen Gutes Ende nahm .

Jobtransfair erstellte einen komplett neuen Endbericht der den ersten Endbericht berichtigt bzw. den wahren Tatsachen entspricht .

Auch wurde vielmals um Entschuldigung gebeten und das so etwas nicht mehr vorkomme …( Zumindest bei den Leuten nicht die sich wehren)

Kann hierzu nur wirklich jeden raten , bei Problemen immer mit Zeugen aufzutreten , die haben mehr oder weniger wirklich davor Muffensausen

Das etwaige Methoden an die Öffentlichkeit geraten und dadurch diese ominöse Institution und deren dubioses vorgehen in schlechte Kritik gerät .

Ich danke ihnen nochmals für Hilfe und Rat .
Mfg A.

"Jobtransfair Endbericht" "Verwirrten Eindruck"? - Das Einzige was er dort getan hatte , Fragen zu stellen die Jobtransfair nicht genehm waren." (10.03.11)

16.03.11 um 12.59 Uhr - von - F. H. - "Nächste Anzeige bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft und beim Finanzamt!"
"FAB wie Rifa
keine Gewerbebewilligung!"


Anzeige Rifa und Fab
Bitte siehe meine Anhänge !!!
Danke
Mfg
F. H. jun

An die Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien
Universitätsstrasse 5
1010 Wien

Sachverhalt: Anzeige bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien am 15.3.2011 durch

F. H.
O...... **
**** ******
Tel. *****/****

Ich F. H. war heute bei der Bezirkshauptmannschaft Ried i. I. und forderte die Gewerbeabteilung auf mir Auszüge über die Gewerbeberechtigung von folgenden Firmen als Verein bezeichnet wie Rifa Ried i. I. Froschaugasse 19, sowie von Reno Top in Schärding a. I. oder auch als Fab-Verein bezeichnet. Ich bekam keinen Auszug von der BH Ried i. I. nur die Antwort: "Sie haben keine Gewerbeberechtigung". Diese angeführten Firmen sind in ganz Oberösterreich vertreten. Es ist auch hier die Frage zu stellen und zu prüfen ob diese auch keine Gewerbeberechtigung verfügen.

Es dürfte sich somit um illegale Firmen handeln die Dienstleistungen mit Arbeitslosen verricheten. Siehe den Beilagen FAB oder das Zusatzblatt mit der Anmerkung:
Illegale Firma erwirkte im Zusammenspiel mit Arbeitsmarktservice (AMS) rechtswidrige Bezugssperren. (Anm.: Aus SoNed)
Da auch ich vom AMS zu FAB zugewiesen wurde ohne mir Defizite vorzuweisen sehe ich diesen Sachverhalt in der Beilage ident und bitte meinen Sachverhalt auf die angeführten Punkte zu überprüfen.

1. Keine Gewerbeberechtigung.
2. Steuerhinterziehung mit Arbeitslosen.
3. Zuweisung ohne Defizite mit rechtswidrigen Bezugssperren was laut EUGH Eigentumsrecht ist.
4. Vorsätzlicher Amtsmissbrauch Nötigung Diskriminierung von Behörden AMS (Geschäftsführer) bzw. Landesgeschäftsstelle.

Dieser Bericht ist auf meinem Rechner und auf Datenträger aufgezeichnet dient als Beweismittel und Zustellung.

Mit freundlichen Grüssen

F. H. (15.03.11)

Anmerkung: "Betriebe ohne Gewerbewilligung/berechtigung dienen als "zumutbare" Dienstverhältnisse über diese arbeitslosen Personen systematisch "rechtswidrig" die Bezüge gesperrt werden."?

SÖB-SchmarotzerBetriebe ohne Gewerbebewilligungen?
"Illegale "Firmen" erwirk(t)en im Zusammenspiel mit dem AMS systematisch rechtswidrige Bezugs-Sperren" (?)

"Arbeitslose um die Versicherungsleistungen mit Rechtsanspruch betrogen?"
"Im Raum steht zudem "Das systematische Vorenthalten von Sozialabgaben und Steuerhinterziehung"
"Wettbewerbsverzerrung und Armuts-Erzeugung"

(Die SÖB Förderungen führen dazu, dass erste Arbeitsmarkt-Firmen nicht mehr konkurrenzfähig sind! - "sich deshalb keine neuen Firmen gründen können oder Bestehende in den Konkurs müssen - verbunden natürlich, das Auflösen der Arbeitsplätze / Erzeugen von Arbeitslosen"!)
"SPÖ Kanzlerschaft löst den ersten Arbeitsmarkt auf"

Betroffene macht es F. H. nach! Treiben wir ihnen die Schweinereien aus!

Welches Motiv steht hinter dieser perversen (kriminellen?) Arbeitsmarktpolitik?

Die ÖVP Konstruktion der "zukünftigen" Gesellschaft!

KALKÜL dieser Arbeitsmarktpolitik


16.03.11 um 10.42 Uhr - von - D. S*. - "Kinderbetreuung: Anweisung Ausdehnung der Betreuung"


ams - kinderbetreuung Anweisung Ausdehnung der Betreuung

hallo,

ich brauche dringend eine info und da ich vorhin schon geschrieben hab, aber nicht weiss ob es \"angenommen\" wurde: schreib ich nochmal;

ich bin seit 4 wochen beim ams gemeldet und wurde zu einem clearing eingetragen; heute wurde ich angerufen und gefragt ob ich hingehe; woraufhin ich mit ja antwortete; weils ja eh verpflichtend ist; allerdings liess ich auch anmerken, dass die zeit bis 13.30 nicht meiner jobsuche von 8-12 entspricht und ich da ein kl. problem mit der betreuung meiner kinder sehe; woraufhin mir gesagt wurde, ich solle so rasch als möglich ins ams kommen, es müsse geschaut werden wie sie mit mir weitermachen, weil ich anscheinend dem arbeitsmarkt nicht zur verfügung stehe; sprich wenn ich die kinderbetreuung nicht bis mind. auf 15.00 ausdehne dann wird mir alles gestrichen, keine unterstützung durch das ams mehr; ich habe bei meiner anmeldung angegeben: Teilzeit; 20 Std./Woche; und dafür hab ich alles geregelt; jetzt wollen Sie mir alles streichen oder mich zur \"Ganztagsbetreuung\" \"Verpflichten\": wie soll ich bei meinem Termin reagieren; dürfen sie dass bzw. muss ich dass so machen wie mir!
gesagt wird um weiterhin unterstützt zu werden. bin für jede antwort dankbar; (15.03.11)

Antwort: In welcher Gesellschaft ist diese Hundstorfer-Schande nur möglich?
lassen sie sich nicht einschüchtern
sie müssen ca. 20 stunden den arbeitsmarkt zur verfügung stehen! das tun
sie
die sollen sie in ein DV vermitteln - so sie eins haben. sie können die arbeitszeit dann mit dem dienstgeber ausmachen
die wollen einen arbeitsmarktpolitischen erfolg verbunden dieprämie und sie deshalb in einen deppenkurs vermitteln
auch für diesen müssen sie nur 20 stunden die woche zur verfügung stehen -
die kurszeit machen sie mit dem deppenkursbetreiber aus.

nehmen sie zum AMS-termin unbedingt eine begleitperson mit - wirkt wunder
(und wirkt gegen die methode der widerlichkeit und der lügen - die im nachhinein abgestritten werden - eine begleitperson verunmöglicht/erschwert ihnen ihre menschenverachtung!)

wie alt ist ihr kind?
bis 10 jahren nur 16 stunden zur verfügung stehen - den kurs besuchen

es gibt Betreuungspflichten, auf die minister hundstorfer ("spö?") und das AMS "scheissen"!

AlleinerzieherInnen: Das AMS Feindbild!?
AMS-Sprecher: Der Gesetzgeber nimmt auf Aufsichtspflichten keine Rücksicht
In welcher Gesellschaft ist diese Schande nur möglich?

16.03.11 um 8.10 Uhr - von - D. S*. - Ich soll ein Clearing besuchen
guten morgen,

vielen dank für Ihre rasche Antwort:
was ist ein DV????
ich soll ein clearing besuchen - zur Aufklärung über die Möglichkeiten der Kinderbetreuung, 4 Mittwoche von 8.30 - 13.30 Uhr von so einer Frauen-Wiedereinsteigerinnen-Gschichte..

meine Kinder sind 8 und 2,5
Begleitperson wird bei mir schwierig werden, aber ich schau mal,
bitte nochmals um Antwort bezüglich der/des DV - kenn mich leider nicht aus....
ich weiss auch gar nicht wie ich mich bei meinem bevorstehenden Termin verhalten soll? vielen lieben Dank

8.31 Uhr - noch ein nachsatz, lt. ak muss ich lt. vwgh dem arbeitsmarkt unbegrenzt zur verfügung stehen, in meinem fall mind. von 8-16 uhr die kinderbetreuung gegeben haben?!!!
ansonsten kein rechtsanspruch auf unterstützung! d
anke nochmal

Antwort: "Geschäftemacherei mit Arbeitslose wie verlogener/heuchlerischer politischer Erfolg"
DV. = DienstVerhältnis
Sie müssen dem Arbeitsmarkt "nur" 16 Stunden die Woche zur Verfügung stehen und das selbe gilt für Mobbing- Deppenkurse!
Mit dem Kursbetreiber sind Zeiten auszumachen, die ihnen ermöglichen die BetreuungsPFLICHTEN einzuhalten!

Wegen Betreuungspflichten nicht verfügbar ?! /

Kinderbetreuungsbeihilfe - rechtzeitig beim Berater bekannt geben!

"Ja, es ist Vorsicht geboten! Genau dort wo soziale Kompetenz/soziales Verhalten notwendig wäre, wird sie aus Gründen der Geschäftemacherei und dem verlogenen/heuchlerischen politischen Erfolg verbannt!
Deswegen nehmen sie unbedingt eine Begleitperson mit!"

Was den Deppenkurs betrifft muss das AMS den "Kunden" die Gelegenheit zur Stellungnahme geben! (Parteiengehör) Fehlende Belehrung

(AUSNAHME: "Vorsicht "die neoliberalen Ausbeuter"/Bartenstein ÖVP hat einen "Entrechtungs-, Unterdrückungssatz" in den Gesetzestext aufgenommen!"

zu SÖB mit vorgeschaltenen / und Deppenkurs :


Ps.: Hat ihnen die AK das VwGH-Erkenntnis, das die 16 - 20 Stunden Verfügbarkeit aufhebt gezeigt oder die Geschäftszahl mitgeteilt?
"Der AK kann man was Arbeitslosenthemen angeht nicht trauen!"

Unterschreiben sie am AMS nichts womit sie nicht einverstanden sind!
Kommt es zur Bezugssperre weil sie den Betreuungsaufgaben nachkommen müssen, so melden sie sich wieder um Berufung einzulegen! (ohne Gewähr)

UND NOCHMAL: UNBEDINGT BEGLEITPERSON MITNEHMEN!
"Es hat sich im AMS ein widerlicher Menschenschlag herangezüchtet, bei dem Ethik, Moral, Menschenwürde, Menschenrechte und auch Rechtsstaatlichkeit keine Rolle mehr spielt!"

"Im AMS hat sich ein widerlicher Menschenschlag heran-"gebildet"/heran-gezüchtet!"
Tipp an Sozial-WissenschaftlerInnen - AMS=Studienobjekt zur Nazi-Erkenntnis! "Das AMS dient als Studienobjekt um Erkenntnisse übers Nazisystem zu erhalten!" (27.08.10 )



16.03.11 um 10.42 Uhr - von - Do. - "Anspannungsregel diskriminiert arbeitslose Väter"


ANSPANNUNGSREGEL DISKRIMINIERT ARBEITSLOSE VÄTER!

1) die Anspannungsregel präjudiziert und stellt eine Form der Bestrafung dar (fiktives, zukünftiges Einkommen. Es gibt keine offiziellen Regeln /Grundlagen/Tabellen die zeitgemäß ein "fiktives" Einkommen rechtfertigen könnten. Auf welcher Basis, Rechtsnorm ?).
2) In der momentanen Regel der bedarfsorientierten Grundsicherung wurde auf Gruppe der Väter \"vergessen\" (Diskriminierung) Gang zum Verwaltungssenat und/oder VwGH.
3) Die Theorie und Praxis der Anspannungsregel ist meiner Meinung nach verfassungswidrig. (Ungleichbehandlung) und müßte über den VwGH eigentlich ziemlich rasch zu \"entsorgen\" sein. Falls der VwGH die Anspannungsregel nicht als diskriminierend erachtet, würde in weiterer Folge ein Gang zum EGMR möglich sein. http://www.coe.int/t/d/menschenrechtsgerichtshof/
GEMEINSAME AKTION GEGEN DISKRIMINIERUNG ARBEITSLOSER VÄTER (15.03.11)



15.03.11 um 10.02 Uhr - von - Dipl. Inf. J. - E-Mail an Fr. W. AMS und sämtlichen Adressen!
"Nebst(!) gerichtlicher Aufklärung Ihres Tuns, gehe ich auch an die Öffentlichkeit!"
"Kein denkender Mensch läßt sich so etwas gefallen"


Sehr geehrte Frau W.,

wie Sie aus dem Attachment ersehen können, habe ich IHREM "behördlichen"
Auftrag(!) entsprochen und die mir unbekannte Firma ZIB-Training GmbH unfreiwillig(!) mit höchst sensiblen personenbezogenen Daten versorgt.

Wie Sie bereits wissen, halte ich Ihr stetiges diesbezügliches Vorgehen für einen Mißbrauch der Amtsgewalt und für schwere vorsätzliche Nötigung. (ZITAT aus meiner e-Mail vom *.2.2011: "so ganz firm dürften Sie in der "aktuellen Berufspraxis" in der Informatik nicht sein, obwohl Sie sich tatsächlich anmaßen, ohne entsprechende akademische Ausbildung, ohne eigene realwirtschaftliche Berufserfahrung(!) in der Wissenschaft Informatik, ohne in tatsächlicher Hinsicht (lt. AlVG) ermittelt zu haben, ohne jemals mit mir persönlich in dieser Angelegenheit gesprochen zu haben, quasi per Ferndiagnose (Kaffeesud?), mir zu unterstellen, wie es um meine Berufspraxis in der Wissenschaft Informatik bestellt ist."

Weiters sind Sie längst in Kenntnis, daß diese Angelegenheit(rechtswidrige Kurszuweisung) mit der ausgedachten Begründung "keine aktuelle Berufspraxis in der Informatik" und der, von Ihnen gewünschten, Zuweisung zu ZIB-Training GmbH in keinerlei kausalem Zusammenhang steht und seit Langem und noch momentan vom VwGh. behandelt wird.

Verzeihen Sie, wie "blind" und ZITAT: "Ich mach nur meinen Job", möchten Sie eigentlich sein ? Sie wissen ganz genau, daß diese rein ausgedachte und, was es echt lächerlich macht, selbst vom AMS Neunkirchen zugegeben, "ausgedachte Begründung"(Protokoll Fr. F., Hr. St.), keine aktuelle Berufspraxis in der Wissenschaft Informatik, in höchstem Maß lächerlich ist, neben der rechtswidrigen Vorgehensweise !

Wenn das AMS, in Zusammenarbeit mit der Privatfirma ZIB-Training GmbH, tatsächlich innerhalb von ein paar Wochen die "aktuelle Berufspraxis in der Wissenschaft Informatik" vermitteln könnte, dann könnten wir in Österreich sämtliche Informatikstudien in Akademien, Fachhochschulen und Universitäten sofort streichen !
Wozu Jahre in den Beruf Informatik verschwenden, wenn das AMS, mit Schulungen, innerhalb von ein paar Wochen "aktuelle Berufspraxis" in der Informatik vermitteln kann ?

Jeder "Kurs" ist Ihnen anscheinend recht, Inhalt egal, um mich mit der ausgedachten(!) Begründung "keine aktuelle Berufspraxis in der Wissenschaft Informatik" zu nötigen. Kein denkender Mensch läßt sich so etwas gefallen, auch kein, ungewollt und zur Zeit, erwerbsarbeitsloser Akademiker.
In Anbetracht einer pekuniären Prämie für die "Erreichung arbeitsmarktpolitischer Ziele" sehe ich auch niedrige(!) (finanzielle) Beweggründe für Ihr Verhalten und werde dies ungeschminkt an die Staatsanwaltschaft per rechtsfreundlicher Vertretung übermitteln.

Neben allen Empfängern, wie auch meiner rechtsfreundlichen Vertretung, die Sie, sehr geehrte "Beraterin", auch in der Adressleiste der e-Mail ersehen, ergeht diese e-Mail auch als (bereits weitere!) Information zur Causa, mit dem Auftrag, bis zur Erkenntnis des VwGH zu warten, vor Veröffentlichung, per BCC, an Journalisten. Ich habe klipp und klar, wie oft denn noch eigentlich?, gesagt, daß ich auch an die Öffentlichkeit gehen werde, nebst(!) gerichtlicher Aufklärung Ihres Tuns.
Es ist auch nur eine vorläufige, oberflächliche Liste von Empfängern, da
ich Ihnen mit Termindruck antworten muß.
Seien Sie versichert, daß das nicht Alles ist !

:-)

Ich kann Sie gleich vorbereiten, nur drei Fragen, als meine "Beraterin",
zum nächsten offiziellen Kontrollmeldetermin am **.03.2011, um 10:30 Uhr:

1. Frage:
Mit welcher rechtlichen Grundlage übermittelte das AMS-Neunkirchen, ohne
jeglichen Versuch mein Einverständnis zu erfragen, ungefragt und grundlos, höchst personenbezogene Daten wie, nachweislich bereits letztes Jahr, vollkommen unnötig, meine datenschutzwürdige Sozialversicherungsnummer(!) an eine, mir unbekannte (persona non grata) Privat-Firma ?

2. Frage:
Mit welcher rechtlichen Grundlage weisen Sie mich eigentlich an (ach ja,
Sie haben mich ja nur "ersucht", das aber zu Ihrem Pech amtlich(!) und
nicht als Privatperson), höchst personenbezogene, gesundheitliche Daten,
wie meine aktuelle Krankengeschichte(=aktueller Krankenstand),
unverzüglich, an eine, mir unbekannte Privat-Firma zu übermitteln ?

3. Frage:
Wenn von einem Tag auf den anderen die ca. offenen 30.000 Jobs besetzt
wären, müßten die restlichen ca. 40.000 "Schulungsteilnehmer" weiterhin
lernen, wie man sich richtig bewirbt ? Offensichtlich zu wenig Arbeitsplätze !
Was ist dann eigentlich mit den restlichen 300.000 offiziellen Arbeitslosen ?
Was eigentlich ?


Mit freundlichen Grüßen,
Dipl. Inf. J.

P.S.:
@ C. Moser: Lieber Christian, selbstverständlich darfst Du diese e-Mail,
anonymisiert, auf www.soned.at veröffentlichen !
Weitere Antworten/Reaktionen stelle ich Dir dann anonymisiert gerne zur
Verfügung, damit sich auch die tausende Leser Deiner Web-Site an neuen
Erkenntnissen erfrischen können.
@Alle: Dies ist derzeit die einzig autorisierte, anonymisierte Weitergabe an die Öffentlichkeit !
NOCHMALS: @Alle: Dies ist derzeit die einzig autorisierte Weitergabe an
die Öffentlichkeit ! Per www.soned.at !

P.P.S.:
@ die BCC-Journalisten: Noch ein bißchen warten auf die VwGh-Erkenntnis,
dann können endlich die Fakten zu Causa veröffentlicht werden.

P.P.P.S.:
@ Alle Leser: Soll ich mich vielleicht auch noch für mein ganzes bisheriges Leben schämen?, dafür, daß ich, ungeprüft und ungefragt, im 50. Lebensjahr zum "alten Eisen", unfähig, sich selbst zu bewerben, gezählt werde und das sicher nicht als Einziger, der sich angesichts der Fakten (Arbeitslose/offene Jobs - 400.000/30.000) und der Vorgehensweise des AMS an den Kopf greift ? Facepalm !

Da sollten sich ganz andere Personen schämen, vor Allem im AMS-Neunkirchen, ohne jetzt konkret persönlich zu werden, soziale Kompetenz=0 bei Manchen im AMS-Neunkirchen !

P.P.P.P.S.:
Anbei fordere ich Sie auf, saemtliche Daten vertrauensvoll zu behandeln,
sie keinesfalls einer juristisch dritten Person zu ueberlassen und nach
Bearbeitung sofort zu loeschen.
Diese Information ist ausschliesslich fuer die adressierte Person oder Organisation bestimmt und koennte vertrauliches und/oder privilegiertes Material enthalten. Personen oder Organisationen, fuer die diese Information nicht bestimmt ist, ist es nicht gestattet, diese zu lesen, erneut zu uebertragen, zu verbreiten, anderweitig zu verwenden oder sich durch sie veranlasst zu sehen, Massnahmen irgendeiner Art zu ergreifen.
Sollten Sie diese Nachricht irrtuemlich erhalten haben, werden Sie gebeten, sich mit dem Absender in Verbindung zu setzen und das Material von Ihrem Computer zu loeschen. (14.03.11)

Erging an sämtlichen Adressen u. a. an

(25.02.11 - "Das AMS bezeichnet die gesamte 5-wöchige Deppenkurs-Veranstaltung als Kontrollmeldetermin gem. §49 AlVG."?)


Zum Eintrag

<<<< - 168 - >>>>

 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich