> home > Forum & Gästebuch > Seite 181

 
 
 
<<<< - 181 - >>>>

Zum Eintrag

25.07.11 um 18.23 Uhr - von TrainerIn O*. - "ISOP / ERFA - Lohndumping!
>Ich war in der Zeit folglich dreimal krank. - ständiges Gefühl des Ausgenommenwerdens etc."

AMS-Förderungen für Flüchtlingen und Migranten-
Deutschkurse?

"AMS-Geschäftsstellenleiter Herrn Dr. G.
wußte nicht einmal, dass ein normaler Deutschkurs für Ausländer bei ISOP vom AMS als förderbares Projekt galt.? - Er "vertröstete" mit Recherchen!
Herr Dr. G. ist nun nicht mehr erreichbar. Ich bin nun sehr mißtrauisch und habe das Gefühl, dass da was nicht mit rechten Dingen zugeht.


Sehr geehrter Herr Moser!

Ich danke herzlich für Ihr Engagement für arbeitslose Menschen. Die Homepage, die Sie im Lauf der Zeit auf die Beine gestellt haben, finde ich faszinierend und absolut hilfreich.

Ich möchte Sie nun aber kurz mit meiner Problemlage vertraut machen: Ich habe von September bis 1. August dieses Jahres ein auf typischerweise 9 Monate befristetes Dienstverhältnis als Deutschkurstrainerin auf GBP-Basis mit dem Verein ISOP in Graz unterhalten. Die STelle habe ich auf die Bewerbung bei ISOP im Rahmen einer AMS-Jobmesse einige Monate zuvor erhalten. Die ersten sechs Wochen wurde ich allerdings nur vertraglich und gehaltsmäßig an einen anderen Verein (ERFA)ausgegliedert, wo ich finanziell noch schlechter eingestuft wurde. Das war bis 2011 bei Isop so üblich, da sie selbst erst ab November 2010 wieder finanzielle Ressourcen hätten. Gut. Ich habe als Deutschkurs-Trainerin mit Flüchtlingen und Migranten gearbeitet. Für diese Kurse (inklusive Unterlagen und 4 bis 6 Stunden Unterricht wöchentlich)verlangt Isop normalerweise im Schnitt € 70,- (die Kurse dauern immer so an die zweieinhalb Monate)von den Teilnehmern. Ich und vier weitere GBP-Transitarbeitskr!
äfte haben für 38h Arbeit als Akademikerinnen oder auch nicht ca. 1070,- € netto erhalten. Wir haben sehr sehr viel gearbeitet, ich war in der Zeit folglich dreimal krank. Auf mein ständiges Gefühl des Ausgenommenwerdens etc.habe ich den AMS-Geschäftsstellenleiter Herrn Dr. G. kontaktiert. Er hat sich meinen Fall in Ruhe angehört und war sichtlich erstaunt, zumal er nicht einmal wußte, dass ein normaler Deutschkurs für Ausländer bei ISOP vom AMS als förderbares Projekt galt. Er machte mich darauf aufmerksam im Zuge seiner weiteren Recherchen, wobei er auch die Landesgeschäftsstelle zu informieren gedenke, meinen Namen nennen zu müssen, versicherte mir aber beim Verabschieden, dies nicht zu tun, solange ich bei ISOP im Vertrag stehe. Das ist nun mehr als 6 Wochen her. Ich habe letzte Woche und auch diese Woche versucht, Herrn Dr. G. telefonisch zu erreichen und nachzufragen, was denn nun aus seinen Recherchen geworden sei. Bloß, er ist nie erreichbar, auch !
nicht per email. Ich bin nun sehr mißtrauisch und habe das Gefühl, d
ass da was nicht mit rechten Dingen zugeht. Sie müssen sich vorstellen, dass bei diesem Deutschkursprojekt die Hälfte der Trainer Fixverträge mit dem Verein ISOP direkt hat oder vermutlich geringfügige Dienstverträge bzw. ein Teil als HOnorar schwarz ausbezahlt wird, aber auf jeden Fall zu einem wesentlich besseren Tarif als mein lumpiger Stundensatz von netto etwa €7,--. Bei einem regulären Dienstverhältnis bei Isop verdient nachweislich lediglich eine vereinsinterne Reinigungskraft so wenig. Ich lasse meinen Dienstvertrag zwar schon nach Ablauf aber trotzdem noch einmal von der AK-Steiermark, Fr. Dr. T. überprüfen. Bitte haben Sie von einem ähnlichen Fall schon mal gehört?

Vielen dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Ich darf bitte meine Telefonnummer hinterlassen: **** *** **** (22.07.11)

Antwort: "Fürstliche Einkommen der BetreiberInnen zum Schaden Dritter"
ja sie werden ausgenutzt/ausgebeutet!
ja probieren sie von der AK unterstützung zu erhalten, um den fehlenden Lohn
einzuklagen! (den üblichen "lohn" in erfahrung bringen und einklagen!)

es wundert mich nicht dass sie auf AMS-antwort warten müssen -
kommt keine - besuchen sie ev. mit einer begleitperson den geschäftsstellenleiter und verlangen eine antwort/erklärung!
es ist wichtig beim vorsprechen einen zeugen dabei zu haben -
bzw. das anliegen nochmals schriftlich eingeschrieben zu senden!

"die" sind es anscheinend gewohnt, dass sich niemand meldet/wehrt!

>>unter "Perversion Arbeitsmarktpolitik" / "u.a." aus TrainerInnen-Sicht
auf persoenliche_entwertungskurse/lug_und_trug/ sind einträge von trainerInnen zu finden!

Der Sache gehört nach-gegangen!
Umsomehr als das uns ERFA (Schmarotzer-Zwangsmassnahme), wegen gröbster Unvereinbarkeit, bestens/negativst bekannt ist!

Menschenrechtspreis für Menschenrechtsverletzung (ERFA Graz) (31.01.09)
Ev. besuchen sie zur Unterstützung AMSEL!

(Auszug aus der E-Mail-Antwort!)

25.07.11 um 12.59 Uhr - von TrainerIn O*. - Was mit den Kurseinnahmen passiert weiß ich nicht / Auch was mit dem Budget für Trainer-Supervision passiert weiß keiner
Hallo, lieber Christian Moser,

ich lese jetzt soeben Ihre damals prompte Beantwortung meiner Frage. Vielen Dank!!! Sie können mein Anliegen auf Ihrer Homepage veröffentlichen, allerdings bitte bitte unter ganz anderen Initialen (schließlich sind wir eigentlich ja 5 Kolleginnen zeitgleich in derselben Situation bei ISOP (gewesen). Während die anderen nur schlucken (weil sie hoffen irgendwann einen direkten um 30% besser bezahlten ISOP-
Dienstvertrag zu bekommmen) und nicht einmal gewittert haben, dass da was nicht stimmen kann, bin ich die einzige, die Alarm geschlagen hat. Zu den Deutschkursen für die Migranten muss ich sagen, dass die Menschen bei diesen ISop Deutschkursen eben NICHT vom AMS zugewiesen werden, sondern selber zahlen = was von € 5,-- (fünf) bis €70,- (siebzig) reicht. Das Ams zahlt dabei aber für mich und für das Projekt. Was mit den Kurseinnahmen passiert weiß ich nicht. Auch was mit dem Budget für Trainer-Supervision passiert weiß keiner, wir kriegen keine, damit die Projektleitung alles unter Kontrolle behalten kann und nichts nach außen dringt. Auch wurde ich im Urlaub angerufen `ob nicht Zeit hätte` zum Aushelfen höchtwahrscheinlich. Auf mein Verneinen wurde ich nur gefragt bis wann ich wegfahre und wohin etc.

Liebe Grüße und Danke!

Anm.: "Lohndumping" / "Verachtung und Ausbeutung Dritter"
Ev. geht ihr gemeinsam gegen diese Ausbeuter-Betriebe vor!
Besitzt ev. eine von euch eine Rechtschutzversicherung? - Wäre ein Vorteil, um euch von einem Rechtsanwalt vertreten zu lassen!
Gegen diese Schweinereien muss "endlich" was unternommen werden!

Ps.: Wissen sie genau, dass diese Betriebe (ein Betrieb?) auch für euch ein Supervision Budget erhalten hat?

> Wenn diese Leistung dann aber nicht an euch weitergegeben wurde?
so frage ich mich ob hier nicht ein strafrechtlicher Tatbestand vorliegt?
"Unterschlagung/Veruntreuung/Betrug"
mfg

27.07.2011 um 10.37 Uhr - von Mag. A.F. - AMS-Zwangsmassnahmen-TeilnehmerInnen unterrichten in verpfichtende MigrantInnen-Deutschkurse per Niedrigst-Entlohnung (Lohndumping!)

- Ev. Anzeige beim zuständigen Finanzamt
RE: ISOP/ERFA - Lohndumping

Eine Möglichkeit gegen ISOP/ERFA vorzugehen, vor allem in Anbetracht der erwähnten Schwarzarbeit und sonstige eigenartige Vorgänge in Bezug Finanzen /Fördergelder oder etwaiger unzulässiger Geldverschiebungen, wäre es eine Anzeige beim zuständigen Finanzamt zu machen.

Liebe Grüße,
Mag. A.F(25.07.11)

30.07.2011 um 7.09 Uhr - von TrainerIn O*. - "ISOP / ERFA - Lohndumping!" "Problematisch wäre "lediglich" eine Doppelförderung"
Hallo Herr Moser,

ich war ein paar Tage im Urlaub, zufällig auch in Braunau :)also ich habe jetzt endlich eine Nachricht von der LGS bekommen, die besagt, dass es total akzeptabel ist, dass Trainer als Transitarbeitskräfte bei einem Verein wie ISOP im Rahmen eines Beschäftigungsprojekts arbeiten können. Problematisch wäre lediglich eine Doppelförderung, also in einem bereits geförderten AMS Projekt bei einem solchen Verein als Trainer zu arbeiten. --- Das Budget für Supervision gibt es tatsächlich nach Auskunft langjähriger Kollegen. Nur wird es nicht in Anspruch genommen, weil die Projektleitung es nicht will. Und damit hat sichs. --- Bin einmal mehr verwirrt. Liebe Grüße und danke einstweilen. Halte Sie weiter auf dem laufenden! (29.07.11)

Anmerkung: Lediglich?
"Würde sich "irgendjemand" eine Doppelförderung / ("Doppelbezüge") erschleichen, so würde sich das nicht mit "lediglich" zu Buche schlagen! Er/sie wäre ev. (schlimmsten Falls) mit Betrugs-Vorwürfen und strafrechtlichen Konsequenzen konfrontiert!
Ev. fragen sie zurück was das AMS in dieser Angelegenheit gedenkt zu tun?
Es handelt sich schliesslich und endlich um das Geld der Versichertengemeinschaft!

Das sie bezüglich "Zwangs"-Lohndumping-Arbeit vom AMS keine andere Antwort bekommen ist natürlich nachvollziehbar!
Schliesslich und endlich ist diese Behörde das Lohn u. Sozialdumping-Instrument der ÖVP/"spö?" - (FPÖ/BZÖ)!"

Aus dem Strafgesetzbuch: "schwerer" Betrug


24.07.11 um 10.53 Uhr - von S*. - "Bin krank und bekomme zu meiner Schande Sozialhilfe"


Sehr gehrte Herr Moser!
Ich möchte mich entschuldigen das ich sie mit meine email störe, aber ich sehe keine andere weg. Bekomme lange zeit sozialhilfe, das einzige was ich besitze,
epilepsie, depression, angstörungen, und migräne mit aura. Egal wo ich arbeiten angefangen, wenn eine anfal habe ich bekommen, habe ich wenige dienst als Kellnerin
bekommen und ja leider müsste ich weiter gehen. Bin ich allein mit meine Sohn er ist erst 14 Jahre und sehr tolerant wegen meine Krankheit. Was kann ich tun das irgendwer mich
arbeiten nehmen soll, weil das einzige was wirklich Gros wird ist meine schulden. Und sozialhilfe bekommen nicht lustig und für mich eine schande.
Ich bedanke Ihre antwort
S. (20.07.11)

Antwort:
in ihrem fall ist es ev. angebracht einen früh/I-pensionsantrag zu stellen!
haben sie med. gutachten?
was meinen sie? behörde (AMS) unterstützt sie ev.

Ja Sozialhilfe/"Mindestsicherung beziehen ist nicht lustig. Sie brauchen sich aber auf keinen Fall schämen!
Es gibt für hunderttausende Menschen keine Arbeit deswegen bedanke ich mich im Namen der Gesellschaft bei ihnen, dass sie die Sozialhilfe/Mindestsicherung in Anspruch nehmen und nicht kriminell werden - "müssen"!
An alle Betroffenen die sich die Mindestsicherung antun müssen! (23.10.10)

Vorsicht Mindestsicherung!
Beleidigung; Erniedrigung; Demütigung; Persönliche Entwertung; etc.
(23.10.10)

Arbeitslosigkeit ist politische Absicht! ("und nicht die Schuld des Einzelnen")
unter:
Arbeitslosenstatistikfälschung ist Menschenzerstörung!

23.07.11 um 18.06 Uhr - von S*. - Bin jahrelang bei Dr. C. B. in Behandlung
Sehr gehrte Her Moser!
Früh pensionsantrag bin ich erst 37 Jahre alt, und ich weis auch nicht wohin sol ich gehen mit meine probleme. Ja bin ich Jahre lang bei dr c. b. w. am behandlung.
einzige unterstützung ist die sozialamt, weil meine arbeit zeit wahr überall wenig.
Liebe Grüsse s

Antwort:
wenn sie nächstes mal einen termin beim sozialamt oder ams haben, dann fragen sie bez. i-pension-antrag nach.
da sie schon lange in behandlung sind haben sie sicherlich ärztliche gutachten die sie in dieser angelegenheit unterstützen.
Unbedingt Begleitperson mitnehmen - Wirkt Wunder!

5.08.2011 um 10.23 Uhr - von S. - "Wenn das Jugendamt bei meinem Kind alles in Ordnung findet, so kann ich ihn nicht verlieren."
Sehr gehrte Herr Moser!
Ich habe keine Begleitperson, weil ich habe niemanden nur meine Sohn und er ist 14 Jahre alt. Meine Freundin sie geht normal arbeiten, und ja laut und deutlich gesagt kommt sicher nicht mit zum Sozialamt, für sie ist das peinlich, und sie weis eh das ich krank bin aber wie sie das sagt andere Leute Könen das nicht wiesen, und wenn sie mit kommt glauben das sie auch wie ich. Auf die Strasse kann ich nur selten raus wie das möglich vermeide das, und das alle schlechteste ich glaube das ich werde fon meine Medikamenten sterben. Meine weitere sorge das ich meine Kind verliere, ich habe richtige Panik da fon.
Das Jugendamt hat uns schon Brief geschrieben das wir beide müssen hin gehen weil eine Brief Bekommen fon die schul Direktorin das meine Kind ist ungepflegt, und das er hat oft Kopfweh und ich geh mit im nicht zum Arzt. Das hat noch fehlt ich habe mich schämt das Mensch kann nicht forschtellen richtig weint fon schämen, weil meine kind nie schmutzig seine nagel immer rein und kurz. die gewand auch immer frisch Jeden tag, bei AKH auch wahr schon mit im alle papiere fon Ärztin habe ich mit genommen zum Jugendamt.
Habe Ich gesagt für die Herr sol wir zusammen in die schule gehen und sol er selbst fragen von die kinder das wie meine Kind ist angezogen, aber die schul Direktorin lenkt das ab wen er das geschrieben. Die wirklichkeit das ich schulden habe schon bei schule auch wegen die nachmittag Betreuung, und ich glaube das wegen wahr die ganze.
Wenn die Jugendamt alles in Ordnung findet bei meine Kind so kann im nicht verlieren. Bitte glauben sie mir ich mache alles für meine Kind und er ist die schönste was mir Gott geschenkt, ich habe meine Krankheit nicht aus gesucht, aber leider habe das. Mit meine Sohn kann eh nicht passieren oder???
Bedanke Ihre Antwort s. (27.08.11)

Antwort:
Die Vorwürfe wegen ihres Kindes sind ernst zu nehmen! Es ist ein Desaster, denn auch hier wäre es sehr angebracht eine Begleitperson mitzunehmen!
Da ihr Kind schon 14 Jahre alt ist, sie es bisher geschafft haben - er auch schon selbständig(er) ist, auch zum gewissen Grad bez. Erziehungsberechtigten selbst mitbestimmen kann , brauchen sie sich nicht so grosse Sorgen machen wie bei einem Kleinkind!
Wenn der Druck der Behörde bez. ihres Kindes erhöht wird, so besuchen sie "ev." eine Sozialberatungsstelle in ihrer Gegend/Stadt!

Reden sie bez. ihrer Krankheit und einer ev. I-Pension ausführlich mit ihrem Arzt, vielleicht gibt es Unterstützung!

Ev. besuchen sie in dieser Angelegenheit AMSand, dort gibts bez. Invaliden-Pension kompetente Hilfe/Unterstützung!
AMSand - Beratung
Donnerstag von 18 bis 20 Uhr
AMERLINGHAUS
Stiftgasse 8
1070 Wien
(ohne Gewähr)




23.07.11 um 13.16 Uhr - von Stephan - "Wertediskussion"
"Errungenschaften darauf zurückzuführen, dass Menschen ihr Wissen und ihre Unterstützung mit anderen geteilt haben."

"Wo selbst Hilfe zur Disziplinierungsmassnahme geworden ist"


hallo christian.

zu deinen ausführungen der wertediskussion möchte ich auch etwas beitragen.

alles (besonders die verbrecher die daraus vorteile ziehen) spricht immer von unbegrenztem wachstum,von leistungsträgern,geldvermehrung (welch ironie) davon welch reiches land wir wären.
doch der (scheinbar) materielle reichtum scheint unsere emotionen,gefühle,ehrlichkeit,anständigkeit,mitgefühl und viele andere wertvolle tugenden verkümmern zu lassen.

stellt euch vor,dass nicht das denunziantentum in der jetzigen form praktiziert wird,nach dem *haltet den dieb prinzip*,wo alle vorauseilend kriminalisiert werden und ständig unter generalverdacht stehen.

man sollte den wert einer gemeinde, landes,staates usw. nicht nach den materiellen reichtümern (das meist auch noch auf wenige beschränkt ist) beurteilen,sondern wieviele menschen es dort gibt, die unter grösster armut zu leiden haben.
die sich das tägliche essen nicht leisten können,die keinen zugang zu ausreichender gesundheitsversorgung haben,denen es am notwendigsten des täglichen lebens mangelt, keinen zugang zu bildung die den fähigkeiten entsprechen haben usw.
dann würde sich die rangliste nämlich dramatisch verändern.

was wäre,wenn wir nicht die denunzieren würden,weil sie aus hunger heraus lebensmittel stehlen,sondern die, die diesen hunger und deren verunmöglichung des stillens davon verursachen?
wenn die menschen es aufzeigen würden, wo es jemand gibt,den es am lebensnotwendigsten fehlt?
der ungerecht behandelt gedemütigt,erniedrigt,gequält oder sonstwie unmenschlich behandelt wird,damit ihm hilfe zuteil wird und anteilnahme,sowie linderung an seinem leid stattfindet?
wenn es eine institution gäbe die sofort tätig wird,wenn man aufzeigt,dass jemand unmenschlich behandelt wird,und den verursacher an den pranger stellt und nicht denjenigen der aufgrund der ausichtslosigkeit seiner situation dazu gezwungen wird essen zu stehlen,weil er sonst verhungern würde?
und zwar nicht in der jetzigen form,wo selbst hilfe zur disziplinierungsmassnahme geworden ist, nach dem motto:
*wenn wir dir helfen,dann hast du nach unserer pfeife zu tanzen....*
wenn es die meisten menschen wieder mit trauer erfüllen würde,wenn sie einen anderen sehen der leidet,ihm aber durch einfache dinge geholfen werden kann?
anstatt sich diebisch zu freuen,dass es nicht einem selbst betroffen hat.

dann wäre es möglich,dass wir unser denken,fühlen,handeln darauf ausrichten,dass eine gesellschaft wieder zu anteilnahme,gemeinschaftsgefühl,zusammenhalt,zuneigung und liebe gesunden kann.

wie ich schon des öfteren schrieb,sind alle unsere errungenschaften darauf zurückzuführen,dass menschen ihr wissen und ihre unterstützung mit anderen geteilt haben.
sonst würden wir noch immer in lehmhütten hausen und feuer mit steinen machen.

und wenn wir es schaffen würden,dass es sowenig wie möglich menschen gibt,die leiden,hungern,frieren oder derartiges müssen,das wir durch einfachste massnahmen beseitigen könnten,so ist das allemal besser als sich gegenseitig dabei fertig zu machen,wer nun der mächtigere, schönere,wichtigere ist,oder am meisten irdische reichtümer angehäuft hat.

denn JEDER kommt einmal in die situation in der er auf hilfe anderer angewiesen ist.
und welch glücksgefühl wäre es,wenn man sicher sein kann,dass man sich dann auf unterstützung bei seinen problemen verlassen kann.
das würde eine derartige kraft und energie hervorbringen,die wir uns in unseren kühnsten träumen nicht vorzustellen vermögen.

abschliessend möchte ich noch den satz eines bauern auf seinem transparent bei einer demonstration in bayern zitieren:
wenn IHR gesetze beschliesst,die UNSERE existenz vernichten,dann beachten WIR EURE gesetze einfach nicht mehr.

ich wünsche mir nichts sehnlicher, als morgen in einer solchen welt aufzuwachen.

liebe grüsse stephan. (22.07.11)

(Der Weg in eine andere/bessere Welt! unter: "Österreich: Ein kleines beschissenes Land" 22.07.11)


23.07.11 um 13.15 Uhr - von R. N*. - "Leistungsbezug vorläufig eingestellt"


Guten Tag Herr Moser!

Ende Mai bekam ich ein Schreiben vom Ams ! Darin stand das der Leistungbezug vorläufig eingestellt ist wegen nicht besuchen eines Kurses!
Da ich zu dieser Zeit psyische Probleme hatte( habe mit einer Therapie wegen einer Schilddrüsenüberfunktion angefangen) habe ich auf dieses Schreiben nicht reagiert!
Erst Ende Juni ging ich zum Ams wegen einen neuen Termin!
Beim nächsten Termin (ich war sehr gereizt)wurde ein Schreiben für eine
Sanktion aufgestzt!
Ich bin leider etwas laut zu der Betreuerin und sagte zu hier das ich keine Angaben dazu mache und nicht unterschreibe! Deswegen holte die Betreuerin eine Kollegin und beide unterschrieben das Schreiben!
Wütend bin ich aus dem Büro rausgestürmt! (Ohne Kopie des Schreibens)
Am 13.07.2011 habe ich den Bescheid der Sanktion (nicht eingeschrieben) erhalten!
Darin stand das ich vom 23.05.2011 bis 17.07.2011 den Leistungsbezug verloren haben!
Im Anhang schicke ich Ihnen die Kopien der 2 Schreiben mit!

Können Sie mir vielleicht weiterhelfen!

Mit Freundlichen Grüßen
R. N. (15.07.11)

Antwort:
gehen sie sofort zum AMS und nehmen den termin wahr.
dort klären sie die angelegenheit.

sie haben den bescheid bekommen sehe ich gerade im zweiten anhang
sie legen sofort berufung ein - sie haben nur mehr eine woche - schnellstens
haben sie kenntnis über den inhalt des kurses

aufsuchende vermittlung ist von haus aus freiwillig - deswegen ist es
wichtig den inhalt dieser kurse in erfahrung zu bringen

das AMS sperrt auch rechtswidrig!!!!!!!!!!!! aufsuchende vermittlung - nur freiwilig
der kurs muss ihre fehlenden fähigkeiten und kenntnisse ausgleichen.
- ansonsten ist eine ev. sperre rechtswidrig
wurden sie aufgeklärt? ist die pflicht des AMS - sonst ist die sperre rechtswidrig
berufungsgrund
haben sie solche mobbingkurse = bewerbungskurse schon besucht?
zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs :
auf alle fälle berufung einlegen die ist kostenlos

nehmen sie unbedingt eine begleitperson zum termin mit - WIRKT WUNDER
unterschreiben sie nichts mit dem sie nicht einverstanden sind

17.07.11 um 18.55 Uhr - von R. N*. - Werde gegen den Sanktionsbescheid Berufung einlegen!
Hallo Herr Moser!
Vielen Dank für ihre schnelle Antwort! Sie können es Gerne veröffenlichen!
Am 20.7 habe ich den nächsten Termin und ich werde dort dann gegen den Sanktionsbescheid Berufung einlegen!
Der Kurs nennt sich JSI- Jobsuche Intensiv mit Edv!
Es wurde am 1 April eine Betreuungsvereinbarung aufgesetz!
Ich wurde nicht darauf hingewiesen das ich diesen beeinspruchen kann!
Wurde auch nie über meine Rechte aufgeklärt!
Ich tue mir leider etwas schwer mit der Formulierung von dem Ganzen!
Liegt wahrscheintlich auch an meinen Nerven!
Im Anhang schicke ich Ihnen eine Kopie von der Betreungsvereinbarung!

Mit Freundlichen Grüßen
R. N.
.


22.07.11 um 14.43 Uhr - von Sa. - "Phönix"


Hallo,
ich möchte darauf aufmerksam machen dass das AMS mittlerweile die Menschen wieder fleissig an den Projektträger \"Phönix\" vermittelt, momentan an den Workshop \"Eranos\". Der laut \"Einladung\" aus einer Berufsorientierung und einem Bewerbungstraining von 29 Tagen besteht.
Auf deren Homepage, und nach Nachfragen, ist dieser Workshop allerdings für psychisch und/oder physisch kranke Menschen!!!!!!!
Weiters scheinbar so ziemlich das gleiche Prinzig wie ITworks oder Trendwerk....
Erstmal 4 Wochen dort absitzen, danach entscheiden die Trainer ob man länger bleibt oder nicht.
Wie lange im Endeffekt wirklich, weiß ich nicht.
Alles in allem: ACHTUNG: Hier werden wieder mal \"normale\" Menschen in die Schiene des \"psychisch Krankseins\" gezwängt, was sich sicherlich gaaanz guuut im Lebenslauf macht. *Ironie*
Wie entschieden wird wer krank ist und dort hin muss, weiß ich nicht,....denn Arztbefunde braucht das AMS nicht um jemanden dorthin zu schicken, das geht auch ohne....

Und dazu meine Frage: Was kann man dagegen tun? LG (21.07.11)

Antwort:
Aufsuchende Vermittlung freiwillig (2009)

Kursmaßnahmen bei denen es sich überwiegend um eine Begleitmaßnahme (Hilfestellung) handelt nur unter Freiwilligkeit ( siehe als Bsp.: Get Up)

zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs :

Protokoll des RA-Referats bei AMSand (17.03.09)
u.a. mit Phönix/aufsuchende Vermittlung
In Zukunft kann man sich insofern an dieser Fa. schadlos halten, als man sie wegen Vertragsverletzung auf Schadensersatz klagt.

Muster-Schreiben als Voraussetzung um - im Falle - die handelnden AMS-MitarbeiterInnen wegen "schwerer" Nötigung und Amtsmissbrauch zu verklagen! (17.01.10) (ohne Gewähr)

22.07.11 um 7.11 Uhr - "Österreich: Ein kleines beschissenes Land"

"Durch die Festnahme und sofortigen Freilassung eines "Kriegsverbrechers" spuckt Österreich Litauen ins Gesicht!"

("Der Weg in eine andere/bessere Welt!")


Kleines beschissenes Land

"ÖVP ruiniert den Ruf unseres Österreichs! (Nestbeschmutzer)
Sollte die russische Regierung nicht an "Österreich"/ÖVP-MinisterIn appelliert haben, um den Ex-KGB-Offizier Golowatow sofort wieder frei zu lassen
so bräuchte dies m. M. auch gar nicht geschehen!
Wir werden von einem hyper-opportunen Menschenschlag regiert, der unter Missachtung von Ethik/Moral/Anstand jeden, auch im vorauseilendem Gehorsam, den Arsch küsst, von dem Vorteile zu erwarten sind! (= in jeder Angelegenheit käuflich)

Darüber hinaus handelt es sich bei der Geisteshaltung/Gesinnung, um eine gewisse Art-Verwandtschaft.
Die ÖVP "kann/muss/darf" sich mit den 1991 stattfindenden Ereignissen in Litauen um Michail Golowatow der die Sondereinheit "Alpha" leitete, die als Blutnacht in den Geschichtsbüchern Platz findet, identifizieren!

Schliesslich ist 1934 nicht weit von 1991 entfernt.
(Machterhalt über Gewalt: In letzter Konsequenz mit der Tötung/Ermordung von Menschen! "Über Leichen gehen!")

1991 - Der russische Staatsbürger Michail Golowatow leitete die Sondereinheit "Alpha" , die im Jänner den Fernsehturm in Vilnius stürmte.
Kritik aus Litauen: "Beschissenes, kleines Land" (heute.at)

"Kleines beschissenes Land" (standard.at)

Litauer beleidigen uns als Hitlers und Fritzls (heute.at)

In russischen Medien werden die Moskauer Behörden allerdings dafür gelobt, Golowatow freibekommen zu haben. (Kurier.at)

Golowatow lobt in Interview Österreich (Presse.at)

1934 - ÖVP-Dollfuss: Österreicher schossen auf Österreicher
DDr. Werner Anzenberger ( PDF | 74kB )
Die Zerstörung der Demokratie und Ihre Folgen
Ansprache am Koloman-Wallisch-Platz in Leoben am 10.2.2009
www. Steiermark-SPÖ . at
Februar 1934 - Als Österreicher auf Österreicher schossen

Diese unsere Regierung schadet dem österreichischen Ruf enorm.
Ein Menschenrechtsaktivist der in der Blutnacht dabei war und seither behindert ist
meinte in der ZIB ORF
"Österreich hat mit diesem Verhalten jeden/jeder LitauerIn ins Gesicht gespuckt!"

Das Bild, das von Österreich durch diese Regierung in der Welt verbreitet wird ist eine Schande!
Solange diese ÖVP-Regierung (ungeläutert) im AMT ist, bleibt Österreich ein kleines beschissenes Land!
Daher ist es für jeden verantwortungsbewussten, mündigen BürgerIn die Pflicht gegen diese faschistoide "ÖVP"-Regierung aufzustehen!

Ohne Ethik/Moral/Anstand ist kein humanistischer Staat zu machen.
Die derzeitigen "neoliberalen" PolitikerInnen der niedrigsten emotionalen Intelligenz (gefühlskalt/gefühlskrank) sind nicht fähig ein Land zu formen in dem sich die Mernschen mögen!
Im Gegenteil ist es ihr Kalkül, die Menschen untereinander aufzubringen um ihre Machtgelüste zu stillen und über ein absichtlich konstruiertes Feindbild, das u.a. der Ablenkung dient, das Volk auszubeuten!

(Nachvollziehbar in der menschenrechtsverletzenden/menschenverachtenden, rechtsstaatsmissachtenden Arbeitsmarktpolitik!
Siehe AMS missachtet den Rechtsstaat!)

Ein Menschenschlag der egoistischen nicht zu sättigenden Gier zerstört uns unsere Gesellschaft!

........................ ...............................

ABER WEHE
die ÖVP-Anständigkeit bekommt einen kleinen Ladendieb zwischen die Finger!
("Gnade ihm Gott")

(Ev. einen Ladendieb der nicht über kriminelle Energie, sondern über den Überlebenstrieb geleitet wurde/wird, weil ihm ev. wegen der ÖVP/SPÖ-Politik die Versicherungsleistung rechtswidrig gesperrt wurde und er/sie nicht mehr weiss wie er/sie überleben soll!)

.......................... ..............................

Der Weg in eine andere/bessere Welt!

Wir brauchen einen Wertediskussion zur Bewusstseinsbildung um danach unser Handeln anders auszurichten!
Der derzeitige soziale Rang (Ansehen) richtet sich nach materiellen / kapitalistischen Besitz. Dessen Anhäufung nicht an ethisch/moralischen Verhaltensregeln gebunden ist!
Im Gegenteil der Bruch dieser Regeln führt des öfteren zu schwindelerregenden Reichtum! (Dient sogar als Vorbild)
Über die Käuflichkeit oder systeminstallierter Abhängigkeit der Menschen haben sich diese Leute die Macht gekauft/gesichert und geben die Richtung unserer ""Demokratie"" vor!
Die, von den materiell orientierten Kräften ("wirtschaftliche" - Elite?"), entsendeten PolitikerInnen beschliessen Gesetze/Rahmenbedingungen die als System eine ungleiche Verteilung zu ihren Gunsten sichert!

So entstand ein System, dass sich nicht nach ethischen/moralischen Normen ausrichtet!
Die aber für jeden Menschen von grösster Bedeutung sind und mittlerweile die Mehrheit der Menschen in unserer Gesellschaft haben will!
Weswegen "noch" erfolgreich versucht wird diese Werteausrichtung über Scheinen/Lügen etc. vorzugaukeln! (Unterstreicht unsere realistische Hoffnung:)

Dort und nur dort ist unser Ansatzt um in eine bessere Welt zu gleiten!
Es ist jeder aufgefordert sich Gedanken zu machen und sich über Bewusst-machen / Bewusstseinsbildung "couragiert" mit einzubringen!
Wir werden zum Ergebnis kommen, dass wir - jede(r) Einzelne von uns - unser Verhalten ("ein wenig") ändern müssen!

Und vor allen Dingen
wir uns ("wieder ein wenig") Bescheidenheit anerziehen müssen.
(in der ideologischen Erziehung des Neoliberalismus dem wir uns ausgesetzt haben (wurden/werden) ist diese Tugend verpönt, weil sie diametral gegenüber dem Dogma "Wachstums" positioniert ist.
Der grösste Feind des Wachstums ist Bescheidenheit!
Die es aber braucht um den ressourcenvergeudenden Lebensstil unserer Zeit in den Griff zu bekommen - Um diese Ressourcen allen Menschen zugänglich zu machen!

(Ich weiss, dass das Behandeln dieser Philosophie des optimalen, kollektiven Lebenssystems (Gesellschaften bis hin zu einer Weltgesellschaft) Ausführungen braucht!
Um nicht zu lang zu werden, komme ich jetzt zum Schluss. - Greife ich einer umfangreichen Ausführung vor und beschreibe
das Ergebnis:

Schaffen wir es uns nach moralischen/ethischen Werten auszurichten,
bekommen wir dafür
u.a. gerechte Verteilung - sprich: jede(n) abzusichern, eine Stimmung der Sympathie, psychische Gesundheit und eine Leben in Würde des Einzelnen/Aller
sprich: Nachhetzen, Überfordertheit, Ohnmächtigkeitsgefühl, Konkurrenzkampf, Neid, Hass, Gewalt, psychische Erkrankungen: Suchtkrankheiten, Depressionen, Burn-Out, persönliche Entwertung etc. verringern/minimieren/"ausschliessen"!

Einen ganz grossen Erfolg wird es punkto Vermeidung von Kriminalität geben - undsoweiter undsofort!
Kurz und Gut - Unser Leben wird zu Sinn, Freundschaft, Freude führen!
Es wird eine Umkehr stattfinden von der jetzigen immer öfteren Isolierung des Einzelnen (z.Bsp. Single-Haushalten) hin zur Solidarität!
Z. Bsp. auch: Energie die der Überlebens-Kampf verbraucht wird für konstruktive Gestaltung freigesetzt!
Alleine dies wird eine, bis jetzt nicht vorstellbare, positive Entwicklung ermöglichen/vorantreiben!
(Weil es keinen faulen, sondern nur demotivierte, erkrankte Menschen gibt!)

Was der Haupt-Grund ist warum die Herrschenden so leichtes Spiel mit uns haben!
Und warum es überhaupt in deren Sinne so gut klappt ist die Gier/Unbescheidenheit in uns selbst!

Arbeiten wir daran! Ein muss!
Ansonsten werden wir uns selbst zerstören!
sprich: soziale Unruhen / Umweltverschmutzung!
Evolution: Eine Entwicklung/Steigerung gibt es auch in die negative Richtung!
Die legen wir durch unser Handeln fest!
Der Neoliberalismus ist keine Naturgewalt!
(Katastrophale Konsequenzen der neoliberalen Politik)
(Der Ruin der Gesellschaft steht uns bevor! Bleiben diese Kräfte/Ideologie am Ruder!)

>>Unsere "fortschrittliche" Technologie und eine gerechte Verteilung hin zu einem bescheideneren Leben bringt uns zu einem für alle zufriedenen/"glücklichen", in jede Richtung wertschätzenden, Leben!
(BESCHEIDENHEIT <-> Ich will die Trumpfkarte)

Fangen wir an! Nicht zuletzt FÜR UNSERE KINDER!

Leider heisst der Weg dorthin auch gegen die zu kämpfen, die uns aus Gründen des eigenen Vorteils, bewusst in den Irrweg führen! Und die in letzter Konsequenz keine Liebe mehr zulassen!
Aber: Unter allen Umständen ohne Gewalt!

Steigt bei immer mehr Leuten in der Gesellschaft das Bewusst-sein, dann müssen sich auch diese Leute/PolitikerInnen läutern!

Und ich weiss eine der grössten Schwierigkeiten des Bewusst-werdens/Bewusstseinsbildung wird sein, dass diese mit einer schmerzhaften Selbst-Erkenntnis verbunden ist, da uns die gesellschaftliche "Ordnung" oft ein Verhalten aufdrängt/abverlangt von dem wir nichts wissen wollen und es aus Gründen der Scham verdrängen!

Diese Geistes-Arbeit bleibt uns nicht erspart! Dem muss sich jede(r) stellen! ("Auch ich")
Dafür bekommen wir (unsere Kinder, KindesKinder) "früher oder später" aber was ganz Schönes!" (20. / 22.07.11)

24.07.11 - "Im Zusammenhang: Katastrophale Konsequenzen neoliberaler faschistischer menschenverachtender Wirtschafts-Politik" - Amoklauf"
"Mann hantiert mit einer Waffe im AMS" "AMS Klagenfurt wurde geräumt"
>Zwingt ihr (kaputtes) Gewissen das AMS+MitarbeiterInnen zur Auffassung, dass ein Amoklauf nur mehr eine Frage der Zeit ist?
mit Anm.: "Wieviel persönliche Entwertung, Schikane, Provokation, ist nötig um eine "adäquate" Reaktion auszulösen?" (18.07.11)

Anschlag am 22.07.11 - Norwegen trauert um die Anschlagsopfer (der Westen.de)

Feindbild-Politik-Konsequenzen: OÖ: Mann schießt auf Rumänen-Familie - Vater tot (23.07.11)

23.07.11 um 13.16 Uhr - von Stephan - "Wertediskussion"
zu deinen ausführungen der wertediskussion möchte ich auch etwas beitragen.

Zum Eintrag

<<<< - 181 - >>>>

 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich