> home > Themen / Berichte / Archiv > Politik > Österreichischer Nazi-Geist

 
 
 
"Schockierende Parallelen zum "Nationalsozialismus"!"

Vorsicht Gesellschaft!!

"Vergleicht man die Verhaltensmuster der Menschen / Behörden die den Nationalsozialismus ermöglichten, - der in der Entwicklung "mitunter" die unvorstellbarsten und grausamsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte hervorbrachte - , mit derzeitigen (nicht nur) behördlichen Umgang, wie zum Bsp. AMS mit "längerzeitigen" arbeitslosen Personen , ist zu erkennen, dass kein Unterschied zur "gestrigen" Vergangenheit besteht und sich die "menschlich"-behördliche Umgangsform, - bez. Einstellung, Denkweise, Charakter, ("Geisteshaltung") etc. - der anfänglichen Nazi-Jahre mit der "menschlich"-behördlichen Umgangsform der heutigen Zeit / (Gegenwart) gleicht, "wie ein Haar dem Anderem"!

Dort (Juden, "Minderheiten" etc.) wie da (Arbeitslose, Ausländer "Minderheiten"etc.) werden Personengruppen über Lügen/Propaganda und Betrug zum Feindbild erklärt, als unwert hingestellt, um sich dem Einverständnis breiter Bevölkerungsschichten, -
zu Praktiken die der unteren sozialen Schicht den Rechtsstaat entziehen,
wie die Anwendung, von "schützenden" Gesetzen, Menschenrechte, ethisch-moralischen Umgangsformen zu verwehren,
- sicher zu sein!

Mittlerweile wissen viele PolitikerInnen, Parteien, Einrichtungen / gesellschaftlich-demokratische Kontrollorgane wie z.Bsp. auch Medien von der "behördlichen" Entrechtung, der persönlichen Entwertung, dem Mobbing bis zum Psychoterror, der Ausbeutung von "arbeitslosen" Menschen, und den daraus resultierenden psychischen Erkrankungen wie auch Suizid-(Gedanken).
Dennoch werden die leidenden Betroffenen, dessen Anzahl u.a. über ein Rotationsprinzip/Fluktuation - verstärkt durch die Krise - rasant zunimmt, im Stich gelassen/ignoriert.

Werden sogar Rahmenbedingungen (Gesetze) geschaffen, die Betroffenen ein Existieren (in Würde) verunmöglichen!
Wird ignoriert, wird Realität verweigert/verleugnet/verdrängt und von "gefühlskranken / gefühlskalten" verantwortungslosen "selbstbereichernden" PolitikerInnen eine noch härtere Gangart gegenüber den unschuldig an der Arbeitslosigkeit leidenden Betroffenen gefordert.
Denen über "Betrug" - mit gefälschten Statistiken zur "Vollbeschäftigung-Lüge" - individuell die Schuld an der Arbeitslosigkeit - Faulheit / Arbeitsunwilligkeit / Sozialmissbrauch - vorgeworfen wird!
Unterstützt, wider besserem Wissen von den Propaganda-verbreitenden Medien!

Wir als Nachkommen einer Gesellschaft, die unaussprechliche, grausame Verbrechen gegen Menschen begangen hat, tragen für die grausamen Verbrechen der Vergangenheit keine "Schuld"!

Unsere Verantwortung wäre es aber, uns mit dieser Zeit zu beschäftigen und uns mit den "zurück-liegenden" Ereignissen auseinander zu setzten, um zum Wissen zu gelangen, wie es nur zu diesen "kollektiven" Handlungen, die die Menschenbild-Definition "Monster" zulassen, kommen konnte! ->

Ein Wissen, das natürlich das Geschehene nicht ungeschehen machen lassen kann.

(So ein Argument: "Diese Ära "endlich" Ruhen zu lassen weil man es "eh" nicht mehr ändern kann!"
Ein Argument in den Umlauf gebracht, um die auch "vielen" Schuldigen, wie den Angehörigen, dieses Landes nicht mit einem "unangenehmen Schamgefühl/Schuldgefühl zu belästigen!)

Aber ein notwendiges (verdrängtes, uns jetzt fehlendes) Wissen, um eine Wiederholung des Nazi-Grauen`s zukünftig ausschliessen zu können!
Ein Wissen, das klar macht dass die Greueltaten des Nationalsozialismus, nicht Ad-hoc eingeführt wurden, sondern sich über Entwicklung zu dem uns jetzt bekannten Horror steigerten!
Ein Wissen das zeigen würde, welche "menschlichen-gesellschaftlichen" Voraussetzungen vorhanden gewesen sein mussten, um ein solches unfassbares Grauen wahr werden zu lassen!

Nur dann sind im Vorfeld schon Parallelen zu erkennen, die wieder auf das Beschreiten eines solchen Weges hindeuten!

<- Das haben wir unterlassen!

Daher ist für zuviele Menschen nicht sichtbar/erkennbar, dass die gleichen Methoden/"Verhaltensnormen" schon wieder zur Anwendung kommen!
Bzw.: Von den Behörden die die derzeitige faschistische Politik umzusetzen haben, wieder praktiziert werden!"

27.11.2011

------------------------ ---------------------------- -----------------------------

Ps.: "An AMS, arbeitsmarktpolitisch-tätige Personen wie deren politische Verantwortliche!"
Ich schlüpfe, wenn es meine Verfassung erlaubt, soweit wie möglich, in "das Leben" der Menschen die in den Konzentrationslagern der Nazis langsam zu Tode gequält und bis dahin behördlich erniedrigt, gedemütigt, entwürdigt, persönlich entwertet - der psychischen Vernichtung ausgesetzt - wurden."
Und!
"Ich erkenne euch
("euren Geist") wieder!" (vom 20.08.10)

Ps.: "Tipp an Sozial-WissenschaftlerInnen - AMS als Studienobjekt zu Nazi-Erkenntnisse!" (27.08.10)

"Der Faschismus der Opfer / der Unterdrückten ist sogar der aller-schlimmste!" (16.01.13)

---------------------------- --------------------------------- ----------------------------------

"Die Rückkehr der Faschisten!"
"Ich habe keine Angst vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."
Adorno
>"Die Faschisten sind zurück Herr Adorno" - so wie sie befürchtet haben:
"In der Maske der Demokraten" (31.07.2012)

------------------------------------ ----------------------------------- -------------------------- ----------------------------

Der Begriff faschistisch
Der Begriffskomplex ,Faschismus, faschistisch, faschistoid' wird nur zu gern mit der Ära Hitler in Deutschland, Mussolini in Italien und unter ferner liefen auch noch mit Franco in Spanien verknüpft. Dies kann u.U. irreführend sein und den Blick auf die Zeit nach diesen Diktatoren, also auch auf unsere heutige Zeit verstellen. (marktlex.de)




 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
U.a. aus TrainerInnen-Sicht
Erfolge
Forum & Gästebuch
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Grundeinkommen
Arbeitszeitverlängerung Arbeitszeitverkürzung Wertschöpfungsabgabe
Armutskonferenz
Arbeitslosenzahlen
AL. Depression / Suizid
Kapital zur Arbeit
Online-Unterschriftenaktion
Wachstum Irrsinn ohne Grenze
Aufruf!
Klein Arbeitslos - HBLA Linz
Pflegemodell / G8 Gipfel
AMS-Alltag fürs Schulheft
AIVG-Novelle
Vorsicht-Verträge im Internet
Seelischer Verfall
Aktion Mindestsicherung
Flyer
Mobbing
Politik
So geht`s
Globalisierung
Bush
Regierung FPÖVP
Adler anno schwarz-blau/rot
Vollzeit-Arbeitsplätze-Lüge
Nein zur EU-Verfassung
FPÖVP-unsozial-ungerecht
Wirtschafts-Abhängigkeit
Friedensbewegung
Bawag / ÖGB
ÖVP / Bedenklich / Wahl
Verfassungswidrig
Asoziale Politik
Wahl gleich Depression
Österreichischer Nazi-Geist
Auf dem Punkt
Berichte
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Termin
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich